Karl-Heinz Fricke

Der Flug in die Heimat

Prall gepackt stehn die Koffer bereit,
zum Flugplatz hin, jetzt ist es Zeit.
Den Gesetzen muss man Achtung zollen,
denn es gibt die vielen Kontrollen.
 
Vor der Abfertigung steht eine Schlange,
"Mensch, das dauert aber lange!"
Man schiebt die Koffer vor sich her,
und man kommt der Sache näher.
 
Endlich, endlich ist man dran,
Taschen werden durchwühlt sodann.
"Die Nagelschere ist nicht erlaubt,
ja, was haben Sie geglaubt ?,
solche Dinge, das sind Waffen,
die können sehr viel Unheil schaffen !"
 
Aller Inhalt ward erwogen,
wir klagten nicht, weil gut erzogen.
Wir könnten ja böse Terroristen sein,
im Leben trügt sehr oft der Schein.
 
Endlich dann im Jumbo Jet,
nirgends qualmt 'ne Zigarett',
wir saßen in großer Ruh,
man machte alle Klappen zu.
 
Für den Fall, das was passiert,
wurden wir dann instruiert,
wir flogen ja hoch über Meer und Land,
vielleicht gibt es auch einen Brand.
 
Dann auf die Startbahn, die so lange,
jedermann ist etwas bange.
Starterlaubnis wurd' erteilt,
der Silbervogel sich  beeilt.
 
Auf der langen Pist'
bis man sicher oben ist,
denn beim Starten und beim Landen
Tausende den Tod schon fanden.
 
Flugs durch die letzte Wolkenschicht,
die liebe Sonne ist in Sicht.
Uns kommt es endlich in den Sinn,
jetzt geht es schnell zur Heimat hin.
 
Stundenlanges stetes Gleiten,
so bezwingt man große Weiten.
Dann wird zur Landung angesetzt
und auf der Bahn entlanggefetzt.
 
Sowie der Vogel stille steht,
Betriebsamkeit vonstatten geht.
Es wird gedrängelt und geknufft,
nur schnell an die frische Luft.
 
Nachdem wir durch den Zoll gelangt,
haben wir dem Herrn gedankt.
Die Lieben standen wartend da:
"Da seid ihr ja aus Kanada!"
 
          Karl-Heinz Fricke  19.05.2006
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Parodie auf unsere Lieder Sechster Teil von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Ernste Zeit von Heino Suess (Autobiografisches)
Herbstzeit - Zukunftszeit von Franz Bischoff (Aktuelles)