Karl-Heinz Fricke

Vermutlich

Im vierten Schuljahr in der Klasse
saß der Bauernjunge Hubert Sasse.
Nach dem Rechnen und dem Lesen,
an einem Montag ist's gewesen,
erklärte den Kindern der Lehrer Bühler
das Wort vermutlich jedem Schüler.
 
Und dann fuhr der Lehrer fort,
schreibt einen Aufsatz über das Wort.
Und nun saß der Bauernbube
überlegend in der Bauernstube.
Die Sonne schien zum Fenster 'rein,
und es fiel ihm gar nichts ein.
 
Vermutlich hin, vermutlich her,
darüber schreiben fiel ihm schwer.
Er schaute auf den Hof hinunter,
und auf einmal wurd' er munter.
Der Knecht, der stets nach Pferden stinkt,
kam auf dem Weg dahergehinkt.
 
Er steuerte in aller Ruh'
auf die alte Scheune zu.
Da schrieb Hubert aufs Papier:
Johann öffnet die Scheunentür.
 
Offenbar ist er sehr froh,
sehr vermutlich holt er Stroh.
Die Magd geht gleich hinterher,
vermutlich holt sie mehr.
 
Zwanzig Minuten waren vergangen,
da ist der Hubert hingegangen.
Was er sah, begriff er nicht,
Ungläubigkeit im Gesicht.
 
Er lehnte sich an eine Leiter,
und dann schrieb er fleißig weiter:
Die Magd lag auf dem Rucken,
der Knecht lag obendrauf.
Er tat nur noch zucken,
vermutlich stirbt er auch.
 
                   Karl-Heinz Fricke  20.05.2006

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Seltsame Kreuzung von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Kupferdraht von Paul Rudolf Uhl (Der gereimte Witz)
Es kommt nicht auf die Masse an von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen