Gerd Geiser

Renettchen

Gibst du dich der Frage hin,
worin liegt des Apfels Sinn,
fällt die Antwort dir nicht schwer:
Äpfel dienen dem Verzehr.
               ------
Goldrenettchen , voller Wonne,
lag im Strahl der Morgensonne,
träumte einen zarten Traum
unter ihrem Apfelbaum.
 
Sah sich liegen im Regal
neben ihrem Prinzgemahl,
einem Boskoop, strammer Bengel,
der noch hing an seinem Stengel.
 
Träumte sich auf Amors Pfeil
in des Kellers Obstabteil,
wo in trauter Zweisamkeit
still verrann die Winterzeit.
 
Oh Renettchen, süße Frucht,
Krönung aller Apfelzucht,
ich gönn´ dir diesen Morgen,
doch mache ich mir Sorgen.
 
Denn geb ich mich der Frage hin,
worin liegt des Apfels Sinn,
fällt die Antwort mir nicht schwer,
Äpfel dienen dem Verzehr.
             ------
Eine Ziege zog profan
auf der Wiese ihre Bahn.
Fraß Renettchen ungefragt. -
Siehst du wohl, ich hab´s gesagt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerd Geiser).
Der Beitrag wurde von Gerd Geiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erfüllende Partnerschaft ist keine Utopie von Roland Cecchetto



Themen wie Liebe, Sexualität und Beziehung bewegen uns alle. Mein Buch vermittelt alltagstaugliche Denkanstösse, wie individuelle Lösungswege gefunden werden können, damit eine erfüllende Partnerschaft im Alltag Realität wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Vergänglichkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerd Geiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Hamster hat ein Hamsterrad von Gerd Geiser (Kreislauf des Lebens)
VERFÜHRUNG IM OKTOBER von Christine Wolny (Vergänglichkeit)
Dresden ist eine Reise wert von Adalbert Nagele (Erinnerungen)