Lizzy Tewordt

Launisch

Heute war kein guter Morgen,
alle waren schlecht gelaunt.
Ich hab mir das angesehen
und im Grunde nur gestaunt.
 
Schon am Bus gab es Gedränge,
alle wollten schnell hinein.
Schubsen, drängeln, Sitzplatz sichern,
keiner wollt der Letzte sein.
 
Ich bekam  nen prima Stehplatz,
Keiner sah den Andren an,
niemand sprach auch nur ein Wörtchen,
leises Hüsteln, dann und wann.
 
Im Büro ging es dann weiter,
keiner sprach nur einen Satz
und mit meiner guten Laune
war ich hier wohl fehl am Platz.
 
Unwillkürlich schwieg auch  ich jetzt,
fand die Stimmung richtig öd
und wenn ich mal lächelte, dann
hieß es."Grins doch nicht so blöd!"
 
Selbst mein mitgebrachter Kuchen,
fand heut keine Resonnanz,
sonst der Renner, gern gegessen-
mein Gott, was für`n Affentanz.
 
Endlich platzte mir der Kragen:
" Was ist hier denn heute los?
Kann mir das mal einer sagen?
Was geschieht hier heute bloß?"
 
Zwanzig böse Augenpaare,
glotzten mich ganz böse an
und ich hatte das Gefühl,als
hätt ich Schreckliches getan.
 
"Hast wohl heute schlecht geschlafen?"
Super! Prima Reaktion!
Plötzlich war i c h hier der Täter,
aber das kennt man ja schon.
 
Schweigend ging der Tag so weiter,
keiner wollte freundlich sein-
plötzlich brach die liebe Sonne
grell durch unser Fenster rein.
 
Unser Raum wurd hell durchflutet
und auf einmal,o wie schön,
konnte man die ganzen Muffel
wie sonst üblich, lächeln sehn.
 
" Hast du noch was von dem Kuchen?"
Stimme aus der Nebelwand?
Und schon kam meine Kollegin
mit zwei Tellern angerannt.
 
Ja, so kann die Stimmung kippen.
Menschsein ist nicht immer leicht,
doch es ist ja schon erstaunlich,
was die Sonne so erreicht. 
 
 
 
 
 
 

Hallo, ich brauch Euch jetzt nicht leid zu tun, so lasse ich mich ja auch nicht behandeln. Die Geschichte ist frei erfunden, aber bei dem Dauerregen durchaus so oder ähnlich möglich.
Einen schönen Tag allen
Lizzy
Lizzy Tewordt, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lizzy Tewordt).
Der Beitrag wurde von Lizzy Tewordt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Lizzy Tewordt:

cover

Is ja abgefahren: Gedichte von abgedreht bis träumerisch von Lizzy Tewordt



Haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, was die Trainer ihren Boxern kurz vor Beginn der Runden in den Mund stecken und wie würden Sie reagieren, wenn Sie sich im Doppelbett umdrehen und neben Ihnen ein völlig fremder Mensch liegt? Diese und andere Fragen werden Ihnen von Lizzy Tewordt in diesem Buch mit einem Augenzwinkern beantwortet, so, wie man die Autorin hier kennt. Aber auch sinnliche Momente, die sich wie ein Film abspulen - von aufregend bis nachdenklich...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (20)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Lizzy Tewordt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ostfriesische Inseln von Lizzy Tewordt (Der gereimte Witz)
WIR SIND JETZT EUROPÄER von Christine Wolny (Das Leben)
Der Wind des Abschieds von Marija Geißler (Abschied)