Karin Schmitz

WENN AUGEN

 
 
 
  Wenn Augen

  ineinander versinken

  Blicke sich zuwinken

 

  mehr sagen

 als tausend Worte  

  dann gibt es nirgends schönere Orte

 Wenn sich die Farben vermischen 

  grün und braun  
 grau und blau 
 
 wenn Funken „verschickt“  werden 
 
die „Augenblicke“ sanft werben 
 
 Wenn du meinst, du kannst die Seele sehen, 
 
den Blicken kannst du nicht entgehen.

 

Wenn Augen aneinander haften,
 
 selbst Patex  könnt das nicht verkraften.

 

 Wenn du dich von den Augen nicht lösen kannst,
 die Pupille im Kreise tanzt  
 
 Ein Funkeln,
 
dass du nie vergisst

 

 Und ein Strahlen,
 
dass du gleich vermisst.

 

 Dann hast du die Augen erkannt,

die dich lieben ein Leben lang.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Schmitz).
Der Beitrag wurde von Karin Schmitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.06.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Karin Schmitz:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Schmitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

... DAS SCHÖNSTE...!!! von Karin Schmitz (Lebensfreude)
straflos... von Paul Rudolf Uhl (Liebe)
Zaubermacht von Wiltrud Mothes (Emotionen)