Karl-Heinz Fricke

Die Folgen einer Sause

Auf einer Fußball-Siegesfeier
ging sehr hoch es her.
Müller, Schulze, Nolte, Meier
tranken viele Flaschen leer.
 
Es wurd' gesoffen, nicht getrunken,
Stimmungssingen im Lokal.
Den Kellnern wurde oft gewunken:
"Das Gleiche bitte noch einmal !"
 
Vom nahen Kirchturm schlug es vier,
da rief der Wirt: "Es ist Schlafenszeit !"
Schnell geleert das letzte Bier,
dann war zum Aufbruch man bereit.
 
Johannes hatte Schwierigkeiten,
die Beine machten nicht mehr mit.
Auf dem Zaune wollt' er reiten
von dem Bauern Hermann Schmitt.
 
Dann wie eine große Piste
sah er des Bauern hohe Miste.
Oh, wie hatte er getankt,
er legt' sich auf dem Haufen lang.
 
Als er erwacht' mit einem Kater,
schien ihm die Sonne ins Gesicht.
Vor ihm stand sein Schwiegervater
und sprach: "Was bist du für ein Wicht !"
 
Schließlich kam er von der Sause
um die Mittagszeit nach Hause.
Immer noch ein wenig blau,
vor der Haustür, seine Frau.
 
Den Eichenknüppel in der Hand
hätte sie gern angewandt,
um ihren Mann, den Blauen,
wütend damit zu verhauen.
 
Die Moral von dem Gedicht,
unterschätz die Gattin nicht.
Ist der Geist vom Saufen trübe,
pass gut auf, auf deine Rübe.
 
               Karl-Heinz Fricke  25.07.2006
 
Anmerkung:   Liebe Leser, auch dieses Gedicht ist mit der freundlichen Unterstützung von Karl-Heinz Nolte hiermit veröffentlicht. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich während meiner Abwesenheit bis zum 6.8. nur einige Gedichte  anbieten kann. Dann geht es aber mit Volldampf weiter.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.07.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der arme Opa von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014 von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Herbst am Meer von Adalbert Nagele (Reisen - Eindrücke aus der Welt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen