Susanne Aukschun

Springen & Dressur

 
Nach sieben und nach 13 Jahren,
da mußte ich es stets erfahren,
daß seine Liebe kurz mal endet
weil sich sein Blick nach and’ren wendet.
 
In seiner bunten Reiterwelt,
da zählt der Ruhm und auch viel Geld,
er ist darin ein solcher Mann,
der sie fast alle haben kann.
 
Das Springen nimmt er allzu wörtlich,
bleibt sich nicht treu, ich meine örtlich,
und auch die Kür in der Dressur,
ist Pausenfüller für ihn nur.
 
Andrea hieß die erste Braut,
doch die hat er längst abgebaut.
Stets rahmige Kollegenteile
vertreiben ihm die Langeweile.
 
Auch jetzt betrügt er mich erneut,
wobei er’s diesmal nicht bereut.
Sie ist so jung und so verdorben
man(n) fühlt sich da schon sehr umworben.
 
Wenn ich ihm in die Augen schau,
sind nicht nur seine Schläfen grau,
er wirkt sehr schlapp und auch sehr müde,
sein Ton ist manchmal ziemlich rüde.
 
Das ist das Glück, das aus ihm spricht,
auf das er war so sehr erpicht.
Die Freude sieht man ihm gleich an,
dem supercoolen Reitersmann.
 
Er nennt sie lieblos nur „Nadine“,
die kleine fette Schwabbelbiene.
Hat sie dressiert, wie so ein Pferd,
weil er ‚ne brave Frau begehrt.
 
Es klingt fast so aus seinem Mund,
als hielte er sich einen Hund.
Er hat’s von Anfang an erwogen
und sie sich schnell mal umerzogen.
 
Denn eigentlich da ist sie zickig
und im Beruf nicht richtig blickig,
man sieht’s schon an den schmalen Lippen,
da möcht’ man auf ‚ne Zippe tippen.
 
Nun gibt sie Pfötchen auf Befehl
und er macht daraus keinen Hehl,
daß er sie ausnutzt noch ‚ne Zeit,
bis steht was Neues ihm bereit.
 
Auch kann sie Männchen, Sitz und Platz,
sie ist – wie sag’ ich’s in ‚nem Satz? –
als Teenie noch sehr lernbereit,
doch bringt sie’s damit nicht sehr weit.
 
Besonders stolz ist dieses Lamm,
auf den Verlust von Kilogramm.
Doch wenn man Mitte 20 ist,
bleibt’s meist nicht bei, oh watt’n Mist.
 
Für ihn ist sie ein Zwischenspiel,
er wohnt bei ihr und tut nicht viel.
Von Liebe spricht er nicht ein Wort,
dann schweift nur schnell der Blick weit fort.
 
Wenn ich’s so recht mir überleg,
erspart sie ihm den Arbeitsweg.
Mit ihrer Wohnung in der Stadt,
denn lange Fahrten hat er satt.
 
Was mußte ich mir dabei denken
und diesem Kerl mein Herz verschenken?
Der ist es doch nun gar nicht wert,
wenn ihn zuhause nichts mehr schert.
 
So blöd und blond und so sehr stur,
was liebe ich denn daran nur?
Der hat doch außer Pferdemist
nichts intus seit er 40 ist.
 
29.07.2006
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Susanne Aukschun).
Der Beitrag wurde von Susanne Aukschun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Karins kinderbunter Lesespaß von Karin Ernst



Was bietet meinen Leserinnen und Lesern "Karins kinderbunter Lesespaß"?

Es spiegelt den Traum einer Hobbyschriftstellerin wider, ihre selbst erdachten Kinder-Geschichten in einem schönen Buch vereint zu sehen.
Dieser Traum geht hiermit in Erfüllung.

Mögen beim Vorlesen von Alltagsgeschichten, Märchen und Weihnachtsgeschichten die Augen der Kinder leuchten, sie fasziniert zuhören, nachdenklich werden, oder in andere Welten versinken.
Die Geschichten eignen sich zum Vorlesen für kleine Kinder, zum Selberlesen für größere, aber auch für Eltern und sogar Großeltern - wie ich selbst eine bin.



Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wut" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Susanne Aukschun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zittern und Frieren von Susanne Aukschun (Tiere)
WUT von Christine Wolny (Wut)
Aber!!!! von Klaus Lutz (Liebe)