Sue Honig

3 Worte

 
Zwei Hände
gehen durch tropfenbedecktes Gras
Zwei Hände
zu einer sanften Gänsehaut
Dein Herz
erzählt meinem Herz
klopfen
Lippen
haben sich nie getraut
Der Wein des Mondes
tanzt in meinem Kopf
sanft
streichelt nächtlich warmer Wind
und es sind nur
drei flüsternde Worte
dass die ganze Welt
mich als Freund
gewinnt

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sue Honig).
Der Beitrag wurde von Sue Honig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.08.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das etwas andere Hundebuch von Walter Raasch



Geschichten von und um Hunde und ihre Menschen, Lustiges und Peinliches

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sue Honig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lilly von Sue Honig (Tod)
MUTTER UND KIND von Christine Wolny (Liebe)
Entstehen und Vergehen von Karl-Heinz Fricke (Natur)