Hans-Werner Kulinna

Glückskinder musst du suchen

Glückskinder gab's zu allen Zeiten,
sie lernten lachen und auch streiten.
 
Sie liebten alle die Natur,
war'n ständig auf Entdeckungstour.
 
Sie tobten oftmals miteinander,
sie setzten sich auch auseinander.
 
Sie war'n vereint mit Fleisch und Blut,
das tat den Kinderseelen gut.
 
Sie trafen sich mit Kameraden
und waren oft auch eingeladen.
 
Sie rauften und vertrugen sich
und teilten Obst und Bienenstich.
 
Sie hielten meistens fest zusammen
und hockten lange oft beisammen.
 
Sie kämpfen um so manche Sache,
Vertrauen - das war Ehrensache.
 
Sie standen für den andern ein
und trafen sich im Sportverein.
 
Doch dann brach plötzlich alles ein,
die Welt stand Kopf im Flimmerschein.
 
Das Internet darf heut nicht fehlen,
doch raubt es Kindern ihre Seelen.
 
So mancher folgt dem Gänsemarsch,
das Kind verkommt im Schweigemarsch.
 
Die schöne, bunte Spielewelt,
ist die, die rasend Einzug hält.
 
Das Troben draußen ist nun out,
dem Glückskind schmerzt die Bindehaut.
 
Zum Freund wird bald der Monitor,
doch niemand steht im Fußballtor.
 
So trocknen manche Kinderseelen,
die Lebensfreude, sie wird fehlen.
 
Die Kinder werden stumm und stümmer,
ihr wacher Geist wird dumm und dümmer.
 
Kein Auge sieht mehr den Verstand,
der Bildschirm wird zum Träumeland.
 
So rast das Leben rasch vorbei,
der Monitor ist Gaukelei.
 
Die Eltern stehen ratlos hier,
der Lehrer schaut auf sein Papier.
 
"Ihr Kind ist stumm wie jeder Fisch,
es wirkt so morgens gar nicht frisch!"
 
Die Eltern schau' n sich ratlos an,
weil niemand es verstehen kann.
 
Und nächtelang da flimmert es,
der Tag bricht an in Finsternis.
 
So strickt die Hydra ihre Bahn,
das Leben, es ist schnell vertan.
 
Wer Monitoren Beifall zollt,
verlässt die Welt ganz ungewollt.
 
Kein Internet macht wirklich helle,
du tappst ganz oft nur auf der Stelle.
 
So wird der Mensch ein Suchender,
am Ende wohl ein Fluchender.
 
Die Wirtschaft reibt sich längst die Hand,
dabei ist alles längst bekannt.
 
Das Glückskind fühlt in sich den Riesen,
es läuft lebendig durch die Wiesen.
 
Die glorreiche Computerwelt
gar mancher nun in Frage stellt.
 
Und wer das Ganze anders denkt,
der mag es tun - ihm sei's geschenkt.
 
Dem Glückskind früher kannst du trau'n.
es lohnt sich doch zurückzuschau'n.
 
© Hans- Werner Kulinna
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Werner Kulinna).
Der Beitrag wurde von Hans-Werner Kulinna auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.10.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gesichter in Stuttgart 2008 von Silvie Brucklacher



Gesichter in Stuttgart Das Gesicht einer Stadt wie Stuttgart prägen die Gesichter der in ihr wohnenden und wirkenden Menschen. Stuttgart selbst besitzt viele Gesichter und Facetten. So wie seine Einwohner: Junge und Alte, Männer und Frauen, Marktfrauen und Flaneure, Schauspieler, Politiker, Literaten und Kritiker, Menschen des Alltags und der Kunst, Prominente und ganz "normale" Persönlichkeiten, die in der Stille wirken. Sie alle hat Silvie Brucklacher vor ihrer mittlerweile legendär gewordenen roten Kulisse fotografisch eingefangen und in eindrücklicher Form portraitiert [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Werner Kulinna

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herbstblätter von Hans-Werner Kulinna (Natur)
durch euch von Marija Geißler (Familie)
Gänsegeschichte von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)