K.N.Klaus Hiebaum

H A B _ A C H T ___ 8 ________________abg Band X, Kap 3a

8     acht


Hob ocht
HAB ACHT
Wenn i
an Achtele
nochm andern trink
und mi dann
auf mei alts Radl setz
mit am Achterl
in jedem Roafn
 
dann fahr i
mit meine Achter
zwoa mal im Kroas
unendlich – endlich – unmöglich
kimm nia an an End
und land dechtersch
allwei wieder
an der gleichn Stell.


X,     3

 

 

L I E B E   ist . . .

gemeinsam Kraftquellen anzuzapfen

und Orte der Ruhe aufzusuchen

 

Band X      Kapitel 3

 

 

G E I S T I G E    A K T I V I T Ä T E N 

die Kraftquellen

 

Neben meiner ziemlich deprimierenden und aussichtslosen beruflichen Situation gab es doch einen Lichtblick und einen Anker, der mir nicht nur die Kraft gab solche Entscheidungen zu fällen, sondern auch sie durchzustehen. Seit meiner Gotteserfahrung am 16.8.1964 gab mir der Glaube unendlich Halt und war die Triebfeder meines Handelns. Heute – nach über 40 Jahren – ist mir bewusst, dass meine Brille wohl etwas zu rosarot gefärbt war und dass vielleicht manches was damals aus heldenhaft-christlicher Überzeugung geschah, wohl mehr mit dem Problem zu tun hatte, Autoritäten zu akzeptieren und mich unterordnen zu können. Sicher gab es keine perfekten Chefs, aber wohl auch nicht den vermeintlichen Spitzenarbeiter. Ohne mich nun vor der eigenen Verantwortung zu drücken muss wohl gesagt werden, dass dies sicherlich zu einem guten Teil mit meiner vaterlosen Kindheit, ja vielleicht auch mit pränatalen Erfahrungen, der schweren Geburt oder frühkindlichen Problemen zu tun hatte. Ganz besonders aber mit meiner Heimerfahrung von Gewalt und Missbrauch. Erst kürzlich habe ich diesbezüglich einen sehr interessanten wissenschaftlichen Beitrag im Radio gehört.

Was meine Mutter in der Schwangerschaft und nachher durch Ablehnung ihrer Geschwister und darüber hinaus erfahren hat, mag sich wohl stark auf ihr emotionales Verhalten ausgewirkt und somit auch auf die Zwillingsföten...Embryos...und Babys übertragen haben.

 

Der Kampf gegen Ablehnung mag für mich sicher eine Wurzel vieler Probleme und Entscheidungen gewesen sein. Gleichermaßen aber auch die Triebfeder für extreme Durchsetzungskraft und Kompromisslosigkeit im positiven oder...? übertriebenen Sinn.

Dies mag wohl zusammen mit anderen Faktoren der Grund oder einer der Gründe für die meist problematische Beziehung mit der Zwillingsschwester oder später für tiefe Depressionen gewesen sein. Aber genug davon! Letztendlich lassen sich diese Dinge nur vermuten und nie beweisen. Also zurück zu dem, was mir in all den Turbulenzen Halt und Rückhalt gab. Da war – wie schon früher erwähnt – meine Pfarre. Seit ich aus der Bergeinsamkeit („Hoch-Schul-Lehrer“) wieder in die Stadt übersiedelt war, suchte ich nach einem Weg, meine christliche Überzeugung und meine geistigen Überzeugungen (Lopiano-Othmaring-Köln) irgendwo einbringen und entfalten zu können.

X,     3

L I E B E   ist . . .

ein geistiges Fitness - Training

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.10.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Leben umarmt von Celine Rosenkind



Dieses kleine Buch, welches im DIN A 5 Format erstellt wurde, soll dem Leser eine wichtige Botschaft überbringen: "Umarme das Leben und das Leben und das Leben umarmt Dich!" Ein Buch welches all die kleinen Alltäglichkeiten des Lebens beschreibt - halt erlebte kleine Geschichten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

K E I N E _ B L A U E _ S T U N D E von K.N.Klaus Hiebaum (Besinnliches)
A d e von Gerhild Decker (Allgemein)
Dreihundertmal... von Adalbert Nagele (Autobiografisches)