Klaus Wilde

Für eine Lady !

                                          Für eine Lady !!!!

 

 

In Höchstädt ging ich in eine Metzgerei

Da sah ich eine Frau- ich dachte gleich ohwei

Die Frau Sie ist sehr Lieb, Hübsch und Nett

Ich dachte gleich- wenn ich nur so eine hätt`

So sah ich Sie nun jeden Tag

Ich hätte so gerne gesagt dass ich Sie mag

Eines Tages musste ich wieder gehen

Und ich Versprach der Lady beim nächsten Wiedersehen

Bring ich Dir mit ein Kleines Geschenk

Ich dachte- weil ich so gern an Dich Denk

Ein Gedichtband dacht` ich ist vielleicht nicht schlecht

Und ich Denk es war Ihr Recht

So gingen wir auf nen Kaffee aus

Dann musste ich aus meinem Innern raus

Wir sagten und Gegenseitig was wir so Denken

Und nichts konnte uns dabei ablenken

So kam es das wir uns gut Verstanden

Und viele Gemeinsamkeiten uns Verbanden

Wir trafen uns auch am anderen Tag

Weil jeder gleich den anderen mag

Doch ich musste Sie beruflich Verlassen

Ach wie musste ich das Hassen

Wir wollen uns beide Wiedersehen

Und das wird mit Sicherheit geschehen

Ich kann nur noch an die Lady denken

Für Sie würd` ich mich sogar Verrenken

Ich schreib dieses Gedicht nur für DICH

Ohne Hintergedanken- oder für mich

Ich muss Dich einfach Wiedersehen

Denn es ist ganz schön um mich Geschehen

Ich will Dir meine Ehrlichkeit beweisen

DICH nicht Verarschen oder bescheißen

Vielleicht haben wir beide den Mut zu mehr

Ich hoffe es, denn ich mag DICH wirklich sehr

Wenn daraus wirklich Liebe werden kann

Will ich DIR sei ewig ein guter Mann

 

Ich MAG DICH SEHR SEHR GERN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Oktober 2006 gewidmet für Sandra

© Klaus Wilde

 

Dieses Gedicht ist einer Frau gewidmet,die ich kennen und schätzen,auch Lieben gelernt habe.Sie hat mir wieder die Hoffnung gegeben,die ich verloren hatte,nämlich die Liebe.Ich will Ihr hiermit ein wenig Danken und zeigen,das es mein voller ernst ist.Danke Sandra,es kann fast nimmer besser werden!!!!! Klaus Wilde, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Wilde).
Der Beitrag wurde von Klaus Wilde auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.10.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • wilderklaust-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Klaus Wilde als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Gelebte Meeresträume von Gerhild Decker



Die Autorin versteht es, mit Worten Stimmungsbilder zu malen und den Leser an der eigenen Begeisterung am Land zwischen Meer und Bodden teilhaben zu lassen. In ihren mit liebevoller Hand niedergeschriebenen Gedichten und Geschichten kommen auch Ahrenshooper Impressionen nicht zu kurz. Bereits nach wenigen Seiten glaubt man, den kühlen Seewind selbst wahrzunehmen, das Rauschen der Wellen zu hören, Salzkristalle auf der Zunge zu schmecken und den feuchten Sand unter den Füßen zu spüren. Visuell laden auch die Fotografien der Autorin zu einer Fantasiereise ein, wecken Sehnsucht nach einem Urlaub am Meer oder lassen voller Wehmut an vergangene Urlaubstage zurückdenken.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Wilde

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Irgendwo von Klaus Wilde (Liebesgedichte)
Erfüllung von Selma I. v. D. (Liebesgedichte)
HUNGRIG von Christine Wolny (Tiere)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen