Karl Albert Turk

Der Holzfäller


Fritz Schmitz zog mit viel Trallala
ins weite, ferne Kanada
Er hatte bei der Lottoziehung
zu Fortuna eng Beziehung.

Da Fritze nun nicht mehr so arm
kauft er sich flugs ne schöne Farm
Ein Indianer - „Fette Krähe“
freut sich, das er Fritz nun sähe

Die Winter sind in Kanada
hart und streng - das weiß man ja.
So sollte man mit eins nicht geizen
nämlich mit Holz- und zwar zum heizen.

Die Gegend war Fritz nicht bekannt
so fragt er den, der kennt das Land:
„Wie wird der Winter ?- sag es mir
wird er schlimm für Mensch und Tier ??“

„Hugh“, hob „Fette Krähe“ an,
„So sorge vor, du weißer Mann.
Im Land und auch im Wald
der Winter wird wie immer - kalt !“

So fällt der Fritz mal ein paar Bäume
als Heizstoff so für seine Räume.
und als das Holz in seine Hütten
kam „Fette Krähe“ angeritten

„Wie wird der Winter ?- sag es mir
wird er schlimm für Mensch und Tier ??“

„Hugh“, hob „Fette Krähe“ an
„Höre gut zu, du weißer Mann.
Der Winter wird, so sang der Wind
ein strenges und ein eisig Kind!“

Nun wurd dem Fritze richtig bang
und er fällt den ganzen Hang
und als das Holz in seine Hütten
kam „Fette Krähe“ angeritten

„Wie wird der Winter ?- sag es mir
wird er schlimm für Mensch und Tier ??“

„Hugh“, hob „Fette Krähe“ an,
„Sei auf der Hut, du weißer Mann.
Der Winter wird so frostig sein
es erfrieret Stein und Bein !“

Vor nackter Angst ging er ans Werk
fällt alle Bäume auf dem Berg
und als das Holz in seine Hütten
kam „Fette Krähe“ angeritten:

„Wie wird der Winter ?- sag es mir
wird er schlimm für Mensch und Tier ??“

„Hugh“, hob „Fette Krähe“ an
„Es ist nun aus, hör, weißer Mann.
Der Winter wird so kalt und schrecklich
Eis bis Ende Juli möglich !“

„Ist es jener große Geist
von welchem Du die Nachricht weißt ?“;
fragt unser Fritze kreidebleich
auch seine Knie wurden weich.

„Oh nein, so sieh auf die Natur -
sie gibt dir die Antwort pur !
Der Winter, der wird schrecklich werden,
womöglich müssen alle sterben,
das es so kommt, so sieh, was solls:
Der weiße Mann hackt sehr viel Holz !!“

© 02.01.03 Karl Albert Turk

Wieder ein Verswerk aus der Kathegorie "Der gereimte Witz".Der Indianer ist es gewöhnt, die Natur zu beobachten. Er sieht lediglich einen Weißen, der viele Bäume fällt, so, wie ein Eichhörnchen viele Nüsse sammelt, wenn ein besonders harter Winter ins Haus steht. So antwortet er entsprechend seiner Erfahrungen. Ein schönes Beispiel eines multikulturellen Mißverständnises..Karl Albert Turk, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl Albert Turk).
Der Beitrag wurde von Karl Albert Turk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2003. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lustwandel: Erotische Anthologie von Care



Seit Menschengedenken wurden Geschichten über die Lust in der Liebe verfasst. Fand der Leser früher die lustbetonenden Texte noch eher versteckt unter dem Deckmantel der damals gängigen literarischen Sprache und konnte nur erahnen, was der Schreiber damit eigentlich ausdrücken wollte, so ist dies heute "Gott sei Dank" nicht mehr von Nöten. Erotische Literatur hat sich dem Wandel der Zeit unterworfen. Was damals in Gedichten und Balladen gepriesen wurde, nämlich wie lustvoll die Erotik ist, wird heute in aller Deutlichkeit in erotischen Geschichten wiedergegeben. Fasziniert hat sie die Leser in jedem Jahrhundert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl Albert Turk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingsgedanken von Karl Albert Turk (Jahreszeiten)
Scheiß-Linksverkehr von Heinz Säring (Der gereimte Witz)
“Othello“- “Tristan und Isolde“ - “Die Zauberflöte von Heideli . (Limericks)