Saskia Gölz

Hexen

Dunkle Nacht und schwarze Zauber

ziehen um sie, Mondenschein,

von der Jagst bis an die Tauber,

fliegen sie in ihrem Sein.

 

Hexenbuch und Hexenbesen

haben sie immer dabei,

was sind das für seltsam Wesen,

wünschen uns die Pest herbei.

 

Wenn ich sage: „Hexen leben!“

hält mich jeder für verrückt,

dass sie nach dem Leben streben,

wollen ihr altes Leb´n zurück.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Saskia Gölz).
Der Beitrag wurde von Saskia Gölz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • ausreisser83web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Saskia Gölz als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Post-Mortem-Kino von Paul Riedel



Ein Manager feiert einen neuen Meilenstein in seiner Karriere. Als er nach Hause kommt, erfährt er, dass seine Tante gestorben ist und die Bedeutung seiner beruflichen Erfolge schwindet dahin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Saskia Gölz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe ist ... von Saskia Gölz (Liebesgedichte)
Briefe an den Mond von Gabriele Ebbighausen (Fantasie)
In weißer Nacht schweigt nun die Stadt von Frank Guelden (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen