Janet Beyer

Verloren auf dem Weg ins Leben

Am Horizont
hab ich euren Punkt schon verloren.
Unsern Weg,
teilte diese Kreuzung,hier.
 
Wie oft?
Wie oft habt ihr mich gefragt,
ob ich nicht mit euch kommen mag...?
Und wie laut,
wollte ich bejahn?
 
Man hat mich freigeschrieben,
zu einem Fremden gemacht,
und ihr wolltet,
einfach ohne mich ziehen.
 
Eines anderen Feder,
hat mir Zeichen eingeritzt.
Und vor denen flieht ihr,
als wärs der Teufel selbst.
 
Wenn ich euch jemals vertraut hab,
wenn es jemals soetwas wie
Vertrauen gab,
wenn,wenn,wenn...
nur die Wände hören zu.
 
Mag sein,
die Fremde ist jetzt euer Haus,
werdet ihr euch jemals,
 heimisch fühlen?
 
Das einzige was mir übrig bleibt,
sind Schatten aus längst vergangener Zeit.
Wenn und jemals zählen nichts.
 
Vielleicht gelingt es euch,
mal auf einen Gedanken vorbeizuschauen...

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Janet Beyer).
Der Beitrag wurde von Janet Beyer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • beyer-janetmymail.ch (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Janet Beyer als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zelenka von Kurt Mühle



„Zelenka“ beschreibt innerhalb unterschiedlichster Kriminalfälle den beruflichen Aufstieg einer taffen, ehrgeizigen Kommissarin, aber auch die schmerzlichen Rückschläge in ihrem Privatleben.
Sie jongliert oft am Rande der Legalität, setzt sich durch in der sie umgebenden Männerwelt und setzt Akzente in der Polizeiarbeit, - wobei ihren Vorgesetzten oft die Haare zu Berge stehen ...
Ort der Handlung: Düsseldorf / Duisburg

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Freundschaft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Janet Beyer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Als wir uns sahen... von Janet Beyer (Allgemein)
CAPPUCCINO von Christine Wolny (Freundschaft)
Limericks von Paul Rudolf Uhl (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen