Norbert Wittke

Krieg

 
Schreckengespenst der Menschheit.
Willkür einzelner Machtsüchtiger,
deren Drängen nach Beherrschung alles Seins
im blutigen Schauspiel hervortritt.
 
Hauptfiguren und Statisten zugleich,
die die Auswirkungen hervorrufen
und die Wirkungen bitter erfahren:
Die heroischen, ängstlichen Menschen.
 
Tod verbreitet sich überall
durch todbringende Waffen.
Geschaffen von den Menschen
zur Vernichtung der Menschen.
 
Widersinnigkeit der Welt.
Sterben alles Lebendigen.
Urgewalten,
die in den Waffen Verkörperung finden,
steuern auf den Untergang zu.
Treffen ihre Herren und Meister,
die die losgelassenen Kräfte nicht bändigen können.
 
 
13.11.2006                Norbert Wittke
 
(Bereits 1962 von mir geschrieben. Beendet endlich alle Kriege)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.11.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Absonderliche Dinge von Norbert Wittke (Satire)
Erkenntnis eines Soldaten von Stefanie Dietz (Krieg & Frieden)
Verrückt und zugenäht von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)