Peter Prior

Oh Tannenbaum.

 

 

Oh du Fröhliche, oh du trügerische Zeit,

Weihnachten gaukelt uns etwas vor,

eine tolle Geschichte ohne Ende.

Das Fest der Christen ist Gift,

denn der Himmel ist eine List.

Eine Irrlehre die sich verbreitete,

wie auch das Latein, so klingt mein

Winterlied und ist auch kein Reim.

Endliche Viehscher sind wir,

ein aufrechtes, lästiges Tier.

Aber was soll es auch,

die Familie kommt zusammen,

das ist ein schöner Brauch.

Bäuche füllen sich, es wird

auch gespendet, schönes Denken.

Keine Arbeit an diesen Tagen,

und wir schenken einander Gaben.

Wenn das Fest so bliebe und nun

Weinnachten hieße und nicht

Weihnachten, dann hätte ich

auch einen Glauben daran.

Jesus soll in meiner Epoche

erscheinen, sein Name ist

mir gleich, er braucht auch

keine Wunder zu vollbringen,

Hauptsache er mag mich und

den Rest von Euch gleich mit.

Keine Engelszunge braucht Er,

oder Sie zu haben, nur ein kleines

bisschen mehr Mitgefühl, als wir,

die Neuzeit-Vampire.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Prior).
Der Beitrag wurde von Peter Prior auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.11.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Was bleibt - Die Reise des Jusup W. von Heiger Ostertag



Die Welt und der Inhalt des vorliegenden Buches orientieren sich am Leben des Titelhelden und Protagonisten Jusup W. Doch zum Roman gehören auch literarische Fiktionen und der spielerische Umgang mit der so genannten Realität. Unter Umständen bestehen zwischen dieser und in dem, wie Personen und Ereignisse im Buch gezeigt werden, gewisse Differenzen. Manche Übereinstimmungen mit dem realen Leben sind dagegen reiner Zufall und natürlich völlig ungewollt, anderes könnte sich hingegen wirklich so ereignet haben. Wichtig in diesem Spiel mit der Fiktion ist das, was wirklich bleibt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Prior

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abstand - i - von Peter Prior (Allgemein)
Weihnachts Nostalgie von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Durch die Stille die ich geh von Nora Marquardt (Jahreszeiten)