Karl-Heinz Fricke

Die Gemüsekarre

Es lebte im kleinen Weser Städtchen
Kunz und Frau mit ihren Mädchen.
Kunz war Vertreter, er reiste gern
und war deshalb oft von zu Hause fern.
 
Das Seltsame an den Mädchen war,
sie hatten blondes, schwarzes und rotes Haar.
Es war bekannt, dass die Frau,
nahm es mit Liebhabern nicht genau.
 
Die ganze Familie saß am großen Tisch,
es war Freitag, und es gab Fisch.
Die älteste Tochter Kunigund
betrachtete prüfend die ganze Rund'.
 
"Sag mal Vater", sprach das Mädchen,
"ich bin hellblond,  wie auch das Käthchen.
Ruth und Susi, die immer lacht
haben Haare so schwarz wie die Nacht.
 
Anke und Liesel, die stets voller Nöte
haben Schöpfe wie die Abendröte !"
Da sprach der Vater, "liebes Kind,
Haarefarben nun mal verschieden sind.
 
Das kommt vom Gemüse, das man ißt,
bei Käthchen und dir gab's ein Weißkohlgericht,
und bei Moni und Ruth, ich hab's nicht vergessen,
da haben wir leckere Schwarzwurzeln gegessen.
 
Bei Liesel und Anke, die immer nur knören,
gab es zum Mittag Rotkohl und Möhren.
Nun weisst du es, mein braves Kind,
warum Eure Haare verschiedenfarbig sind !"
 
Und später in der gleichen Nacht
hat's bei den Eltern laut gekracht.
Vor Lachen konnten die Mädchen nur lallen:
"Jetzt ist die Gemüsekarre umgefallen !"
 
               Karl-Heinz Fricke   20.11.2006
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.11.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schwein gehabt von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
irre kirre von Birgit Lüers (Humor - Zum Schmunzeln)
ABSCHIED von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen