Wilfried Claus

Fliegen Argumente

Fliege Fliege,
wenn ich dich kriege,
schlag ich dich tot.
Ohne Not.

Ach lieber Menschenmann
liebe Menschenfrau du,
lasst mich fliegen -
lasst mir mein Leben,
will mein Versprechen geben,
ich lass euch in Ruh.

 

Eure Männer und Frauen fein,
die Alten, die Jungen im Licht,
und Kinder und Enkelein,
und auf Städte und Dörfer nicht,
werde Bomben nie werfen, nur fliegen -
sitzen Flügel putzen und pflegen,
auch hinterrücks Bomben nie legen...

so lasst mir mein Leben,
will mein Versprechen geben:
Ich lass euch in Ruh.

© Wilfried Claus

Eigentlich war an eine Fliege in ganz anderem Zusammenhang gedacht.

Jetzt finde ich, es ist tatsächlich sehr parallel, wie wir mit Fliegenleben, und wie mit unserem Leben umgegangen wird.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilfried Claus).
Der Beitrag wurde von Wilfried Claus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.11.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Frauen prägen. Lyrische Reflexionen von Rainer Tiemann



In seinem Buch "Frauen prägen" beschreibt Rainer Tiemann in nachdenkenswerten Gedichten und Kurzgeschichten Schritte durch eine Welt, die immer stärker von Frauen geprägt wird. Es zeigt seine starke Verbundenheit zur Institution Familie und zu Menschen. Das Buch regt dazu an, über uns, unsere Welt und unsere Mitmenschen, über Umwelt und Natur zu reflektieren. Viele positive, persönliche Erinnerungen möchte der Autor mit "Frauen prägen" als Appell für mehr Menschlichkeit in diesem Buch umsetzen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wilfried Claus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schatz – hörst du mich? Schläfst du schon? von Wilfried Claus (Leidenschaft)
mein rot von Monika Wilhelm (Glauben)
"Streiche(ln) von Kerstin Langenbach (Nachdenkliches)