Karin Schmitz

* + + * VOLLMOND * + * o *

 
Ich lieg im Bett
doch ich bin wach
schau aus dem Fenster
unterm Dach
 
Der Vollmond scheint
hell zu mir rein
ich blick ihn an
und denke fein
wer von uns zweien
wird stärker sein?
 
Augen schließen
kann ich nicht
magisch zieht mich an
dein Licht
 
Wolkenloses Himmelszelt
Einblick in die galaktische Welt
müde bin ich
gähne laut
mein Auge sich zu schließen traut
 
Wälze mich die ganze Nacht
der Mond über meine Träume wacht
der Wecker morgens mich erschreckt
schnell wird sich noch einmal gereckt
 
Ausgeschlafen bin ich nicht
denn es brannte
die ganze Nacht das „Licht“
Abstellen
kann ich dich nicht
bist einfach da
wie DU und ICH
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Schmitz).
Der Beitrag wurde von Karin Schmitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Karin Schmitz:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kommunikation" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Schmitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

... wenn Du traurig bist von Karin Schmitz (Gefühle)
e - Stories von Helmut Wendelken (Kommunikation)
Yoko von Hans-Jürgen Braun (Aktuelles)