Karl-Heinz Fricke

Feuchte Weihnacht

In ihren Taschen Schnaps und Wein,
fuhren sie lustig ins Bergwerk ein
zur allerletzten Schicht im Jahr,
die ganz unterschiedlich war.
 
In ihrer üblichen Arbeitstracht
hinunter steil im tiefen Schacht.
Nur zur Frühstücksgrotte hin,
Arbeit nicht in ihrem Sinn.
 
Nach jahrzehntelanger Tradition
in den Händen Flaschen schon.
Stetig gehen diese rund,
von Hand zu Hand, von Mund zu Mund.
 
Auch der Steiger kennt die Sitte,
setzt sich keck in ihre Mitte.
Es wird gescherzt, geflachst, erzählt,
an Gelächter es nicht fehlt.
 
Ein Kumpel stimmt das Liedchen an:
'Morgen kommt der Weihnachtsmann',
und im trüben Lampenschein
stimmen alle fröhlich ein.
 
Die Zeit zur Ausfahrt war gekommen,
viele schwankten ganz benommen,
doch mit der guten Grubenbahn
kam jeder gut am Schachte an.
 
Feuchte Weihnacht dann zu Haus,
die Mutter schimpft' den Vater aus.
Der Dackel bellt', die Kinder schrei'n,
Glocken laden zum Kirchgang ein.
 
           Karl-Heinz Fricke  12.12.2006
 
Anmerkung:  Dieses Gedicht entstammt meiner Bergmannszeit im tausendjährigen Erzbergwerk Rammelsberg zu Goslar. Die alten Traditionen wurden auch bis zur Stilllegung im Jahre 1988 eingehalten. Das Bild ist ein Rammelsberger Original
von einem Heiligen Abend. Gegen Mittag wurde ausgefahren.


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.12.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Fischerin vom Attersee von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Die Schlittenkinder von Heidi Schmitt-Lermann (Weihnachten)
Wirren der Nachkriegszeit von Karl-Heinz Fricke (Krieg & Frieden)