Joachim Garcorz

Mein Vöglein klein

Vöglein, welches du da fliegst,
Vöglein, nimm mit mein kleines Lied.
Fliege, damit du nicht liegst,
im Staube, weil ein Sperber dich kriegt.
 
Vöglein fliege so schnell du kannst,
Vöglein,eil dich , hab keine Angst.
Eine Nachricht so edel und rein,
für jeden soll erreichbar sein.
 
Vöglein,Vöglein flieg geschwind,
seih schneller als der Wind.
Voglein,Vöglein was ist es was da zischt,
hat ein Strommast dich erwischt ?
 
Mein Lied ist nun verbrannt,
keiner hat es je gekannt.

Wir haben ja e-stories,da brauchen wir uns auf andere Vögel nicht verlassen.Joachim Garcorz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joachim Garcorz).
Der Beitrag wurde von Joachim Garcorz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.12.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Streifzug durch den Lebensgarten von Gerhild Decker



Stimmungsvolle Gedichte und Geschichten mit viel Geist, immer gepaart mit einem Herz-und Augenzwinkern!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Joachim Garcorz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

So fern und doch so nahe von Joachim Garcorz (Liebe)
mutation von Monika Wilhelm (Nachdenkliches)
Schlaflied - Text für Heide von Christina Wolf (Lieder und Songtexte)