Hans-Werner Kulinna

Vorsätze

 

 
Du kannst dich entscheiden für die schlaflosen Nächte
und für die Dunkelheiten.
 
Du kannst dich entscheiden für die Sorge
und für die Angst.
 
Du kannst dich entscheiden für das Desinteresse
und für das Nichtstun.
 
Du kannst dich entscheiden für Unachtsamkeiten
und für keinerlei Verantwortung.
 
Du kannst dich entscheiden für das Laute
und für Nebensächliches.
 
Du kannst dich entscheiden für den Hass
und für den Streit.
 
Du kannst dich dein Leben lang entscheiden
für den Fluch.
 
Du kannst dich aber auch entscheiden für die Zuwendung
und für dein Lachen.
 
Du kannst dich entscheiden für deine Engelsgeduld
und für die Hoffnung.
 
Du kannst dich entscheiden für die Achtsamkeit
und für deine Selbstachtung.
 
Du kannst dich entscheiden für das Leise
und für die Sehnsucht.
 
Du kannst dich entscheiden für Regeln
und für das Zuhören.
 
Du kannst dich entscheiden für das Versprechen
und für deine Herzenswärme.
 
Du kannst dich entscheiden für den Trost
und für den kleinen Frieden.
 
Dann bist du nicht nur ein Segen für dich und andere,
sondern beginnst dein neues Jahr mit dem Himmel auf Erden.

 

© Hans- Werner Kulinna  
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Werner Kulinna).
Der Beitrag wurde von Hans-Werner Kulinna auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.12.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Muttergottes und der Blumenkohl: Schubladengeschichten von Eveline Dächer



Kennen Sie das? Sie räumen nach Jahren mal wieder die Schubladen auf und finden dabei wahre Schätzchen, die völlig in Vergessenheitheit geraten waren.
In meiner Schublade fand ich Geschichten + Erlebnisse, die ich irgendwann aufschrieb und die teilweise schon zwanzig Jahre und länger dort schlummerten.
Nun habe ich sie wieder zum Leben erweckt, manche sind noch genauso aktuell wie damals, haben nichts verloren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Werner Kulinna

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Träne von Hans-Werner Kulinna (Gedanken)
nur eine Frage noch... von Bea Busch (Besinnliches)
Heimatland von Franz Bischoff (Autobiografisches)