Wilfried Böß

Der olympische Seitensprung

 
Egal ob Mann oder Frau,
im "zur Seite springen" sind beide Geschlechter schlau.
Es wir gesprungen auf beiden Seiten,
da gibt es schon lange keine Heimlichkeiten.
Diese Aktivitäten nehmen immer mehr überhand,
so dass diese "Sportart" hat keinen allzu schweren Stand.
Dem olympischen Komitee liegt es schon auf der Zung:
Es lebe die neue Disziplin - "Der olympische Seitensprung"!
Vielleicht sogar schon bei Olympia 2008,
wer hätte das jemals gedacht?
 
Ab sofort wird also noch intensiver trainiert,
damit sich niemand bei Olympia blamiert.
In der "Seitensprungdisziplin" ist alles erlaubt und nichts verboten,
das garantiert hohe Einschaltquoten.
Das Fernsehen zeigt alles unverschlüsselt und live,
das erzeugt Spannung und echten Drive.
Es herrscht großes Gedränge,
und die Kampfrichter messen Breite, Tiefe, Weite, Höhe und Länge.
Dies sind aber nicht die Kriterien die über Sieg oder Niederlage entscheiden,
ausschlaggebend ist für die Beiden,
ihre Kreativität in den verschiedenen sexuellen Praktiken,
eine heiße "Live Show" vor Milliarden "Spannerblicken"!
Es siegt die Lust
über den Frust,
die weibliche Libido und die männliche Potenz,
jede/r kennts.
 
Am Ende dürfen die drei besten Paare auf das Siegerpodest,
und der große Rest,
hatte nicht den richtigen Schwung,
zum medaillenträchtigen "Seitensprung".
Die Ersten erhalten Gold, Silber die Zweiten und Bronze die Dritten,
so sind die olympischen Sitten.
Und die "Verlierer", na ja, die sehen das Ganze nicht so krass,
denn schließlich hatten alle Beteiligten ihren Spaß!!!
 
29.12.2006
Wilfried Böß

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilfried Böß).
Der Beitrag wurde von Wilfried Böß auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.12.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Wilfried.Boessgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Wilfried Böß als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Am Kamin – Gedichte zur blauen Stunde von Anne Degen



Zusammen mit Freunden am Kamin zu sitzen bedeutet:
Gute Gespräche führen, den Tag geruhsam ausklingen lassen, seinen Gedanken und Träumen nachhängen ...
Der Gedichtband „Am Kamin – Gedichte zur blauen Stunde“ von Anne Degen will genau das: Den Leser als guten Freund, mit Gedichten, die wie kleine Geschichten aus dem Leben erzählen, am Träumen teilhaben lassen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wilfried Böß

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Haut und Düfte von Wilfried Böß (Sinne)
Armutszeugnis von Christiane Mielck-Retzdorff (Humor - Zum Schmunzeln)
Wunder dauern etwas länger von Gabriele Ebbighausen (Gedanken)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen