Susanne Aukschun

Ein Tag im Stall (Katzenalltag)

 
Der Kater blieb heut’ ganz allein.
Das muß schon manches Mal so sein.
In diesem ganz besond’ren Fall
kommt er dann in den Pferdestall.
 
Er kuschelt sich sofort in’s Stroh,
denn warm ist es dort sowieso.
Es gibt ihm scheinbar einen Kick,
wenn er genießt den Höhenblick.
 
Von diesen Bergen dort ganz oben
sieht er die vielen Mäuse toben.
Und manchmal kommt ne Katzenfrau,
das ist echt besser als TV.
 
Der Futternapf ist stets gefüllt,
der große Hunger längst gestillt,
so wartet er den ganzen Tag,
bis man ihn wieder holen mag.
 
Geh’n abends alle Lichter aus,
kommt Katerchen zu uns ins Haus.
Er wohnt bei uns im 1. Stock,
dazu hat er auch richtig Bock.
 
Doch ausgetobt ist er dann nicht,
hat nur geschlafen, dieser Wicht.
So ist in mancher Sternennacht
der Kater aus dem Schlaf erwacht.
 
Er weckt zuerst den Herrn Papa
und schließlich auch die Frau Mama,
will mit den beiden lustig spielen,
mit Pfötchen auf die Nase zielen.
 
So wetzt er Schränke rauf und runter,
bis alle Schläfer sind putzmunter.
Erst dann gibt „Tyson“ wieder Ruh’
und macht beruhigt die Äuglein zu.
 
04.01.2007  

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Susanne Aukschun).
Der Beitrag wurde von Susanne Aukschun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.01.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwergenaufstand! Rebellion von Zwerg acht... von Torsten Jäger



…ein Seelenkrimi über den Weg des achten Zwerges, der loszieht, um den Angstgeistern den Schrecken zu nehmen, Licht in den dunklen Lebenswald zu bringen, die Sümpfe der Depression hinter sich zu lassen und letztlich den Gipfel aller Gipfel zu erreichen...
Torsten Jäger zeichnet eine Wegbeschreibung über seinen geglückten Ausweg aus einer Angsterkrankung.

Humorvoll, mitreißend, poetisch, phantasievoll. Sie ist spannende Lektüre und Ratgeber für Betroffene und deren Mitmenschen zugleich.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Susanne Aukschun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Summsen von Susanne Aukschun (Aktuelles)
LIEBENSWERTE SCHLANGE von Simone Wiedenhöfer (Tiere)
DRACHEN STEIGEN von Heidi Schmitt-Lermann (Erinnerungen)