Bernd Rosarius

Verschätzt

Ein guter Freund aus alten Tagen

schlief auf immer friedlich ein.

Ich musste seine Witwe fragen,

wie die Beisetzung wird sein.
 
Sie zitterte und war sehr blass,

weinte auch ganz fürchterlich.

Zu der Trauer, nun auch das,

es war schwierig sicherlich.
 
„Ach“ sagte sie in Schmerz und Trauer,

„wir waren doch nur noch allein.

Du weißt es sicher noch genauer,

kaum einer sah bei uns mal rein.
 
Es stehen Fremde vor dem Grab,

man hat ihn längst vergessen.

Auch die Erinnerung verstarb,

hat man sie überhaupt besessen.“
 
Ich konnte sie doch überzeugen,

die Trauerfeier anzusetzen.

Ich wollte gern am Sarg mich beugen,

nicht aber diese Frau verletzen.
 
An einem grauen Montagmorgen

ging ich in schwarz gekleidet hin,

die Gedanken voller Sorgen,

ob ich wohl alleine bin.
 
Meiner Brust entfloh ein Schrei,

denn ich sah von weitem schon.

Verkehr regelt die Polizei,

mit einem lauten Megaphon.
 
Die Kirche war schon übervoll,

der Vorplatz längst geschlossen.

Man glaubt es nicht, es war so toll.

Ich habe es genossen.
 
Ich nahm die Witwe an die Hand,

“wo kommen nur die Menschen her?“

ich sagte ihr: „er war bekannt,

ein MENSCH war er, nicht mehr.“

 

© Bernd Rosarius

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Rosarius).
Der Beitrag wurde von Bernd Rosarius auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.01.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Bernd Rosarius:

cover

Sturmwind von Bernd Rosarius



Wenn erst ein laues Lüftchen weht,
das sich naturgemäß dann dreht
und schnelle ganz geschwind,
aus diesem Lüftchen wird ein Wind,
der schließlich dann zum Sturme wird,
und gefahren in sich birgt-
Dann steht der Mensch als Kreatur,
vor den Gewalten der Natur.
Der Mensch wird vielleicht etwas klüger,
seinem Sturmwind gegenüber.


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd Rosarius

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Achtung! Hört bitte einmal von Bernd Rosarius (Allgemein)
Das Traumboot von Gabriela Erber (Das Leben)
Weißer Mann, schwarzer Mann von Karl-Heinz Fricke (Menschen)