Karl-Heinz Fricke

Der große Kampf

Es gab viele Interessenten
für die beiden Kontrahenten.
Beide noch ohne Niederlage,
große Erwartung an diesem Tage.
 
Es ging um die Weltmeisterschaft,
ein Schauspiel von Technik und Kraft.
Der kräftige junge, weiße Horton
gegen den stämmigen, schwarzen Morton.
 
Alle Plätze waren besetzt,
fünfzehn Runden angesetzt.
Wetten wurden abgeschlossen,
dabei was hinter die Binde gegossen.
Man stritt sich, wer der Bessere wäre,
es war eine spannende Atmosphäre.
 
Sie schauten sich starr in die Augen dann,
der Gong ertönte, der Kampf begann.
Gleich zu Beginn die Fäuste flogen,
die Zuschauer wurden nicht betrogen.
 
Sie feuerten den Weißen an,
da ging dieser mächtig ran.
Der bedrängte Neger wich ständig aus,
Horton galt der ganze Applaus.
 
In der neunten Runde ist es geschehn,
der Weiße musste zu Boden gehn.
Ein linker Haken streckte ihn nieder,
doch gleich sprang er auf die Füße wieder.
 
Der Schwarze seine Chance sah,
sofort war er wieder da,
um dem Weißen den Rest zu geben,
aber da sollte er was erleben.
 
Weil er unvorsichtig war,
Morton plötzlich Sterne sah.
Horton hatte mit letzter Kraft
sich noch einmal aufgerafft.
 
Nun deckte er den Neger ein,
immer ins Gesicht hinein.
So wogte der Boxkampf hin und her
wie wilde Wellen auf dem Meer.
 
Und als der letzte Gong erklang,
da waren viele Gesichter lang.
Alle waren unzufrieden
von dem gerechten Unentschieden.
 
Und die Moral von dem Gedicht:
Die vielen Schläge zählten nicht.
Man kann nur dazu sagen,
sie hatten sich umsonst geschlagen.
 
         Karl-Heinz Fricke  09.01.2007
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Haus zu verkaufen von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
In eigener Sache (2) von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
immer von Bea Busch (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen