Andreas Thon

Der stumme Knabe

 

Es war einmal ein stummer Knabe,

der zog mit mir durch Zeit und Land,

verlassen, tief, - im Turm der Wabe,

kein Wort verließ die dicke Wand.
 
Sie schoben ihn: “Sei ruhig, halt still“

und schlossen ihn ins Türmchen ein.

Das ist es, was man von ihm will,

es sollt nichts raus aus ihm, - nur rein.
 
So lebte er die jungen Jahre,

so ganz allein in sich gekehrt.

Und neben ihm, auf dieser Bahre

lag`s Sprechen, - völlig abgezehrt.
 
Dann lernte er statt Sprechen Singen

und trieb die Lieder um die Welt,

er tanzt mit Worten statt zu ringen,

und wirft sie unters Himmelszelt.
 
Noch heute fällt ihm`s  Reden schwer,

- er hat`s geübt im letzten Jahr,

das Zungenbein ist ein Gewehr,

„Sei ruhig, halt still“ ist immerdar.
 
 
© Andreas Thon

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Thon).
Der Beitrag wurde von Andreas Thon auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.01.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Andreas Thon als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wir haben Wehen: Mythen und Irrtümer aus dem Kreißsaal von Silvia Pommerening



Dieses Buch ist ein Geburts-Crash-Kurs mit lustigen Geschichten und lehrreichen Erfahrungen aus dem Kreißsaal, einem Ort, welcher alle nur denkbaren sozialen und kulturellen Individuen unter einem Dach vereint. Angefangen beim jungen Kevin, selbst erst den Windeln entsprungen, der zwischen Handy spielen und Kippen rauchen, das erste Mal Vater wird, bis hin zur spätgebärenden Oberstudienrätin, mit ihrer eigens für die Geburt mitgebrachten Celine Dion-CD. Tja, wenn es ums Kinderkriegen geht, sind halt alle gleich! Fernab vom Fachchinesisch der Mediziner erhalten Sie hier praktische Tipps, die durch einfache Zeichnungen verfeinert und mit dem nötigen Humor gesalzen wurden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Thon

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Säufersonne... von Andreas Thon (Allgemein)
Clowns sterben nie aus von Adalbert Nagele (Das Leben)
Voglhäusl von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen