Brigitte Holzinger

DIE ALTE FRAU

Ein Gedicht für Oma

Eine alte Frau am Fenster sitzt,
mit traurigen Augen in die Welt hinaus blickt.
Ihre letzten Tage in Gottes Hand gelegt,
der geschundene Körper von einer Schwester gepflegt.

So sitzt sie da und erinnert sich daran,
wie damals alles begann.
Als kleines Mädchen noch vor dem ersten Krieg,
hat sie mit ihren Geschwistern auf der Wiese gespielt.
 
Dann kamen schlimme Zeiten,
d
er Holocaust sollte viel Kummer bereiten.
Die Hoffnung nie aufgegeben den Mut nicht verloren,
so hat sie damals zwei Kinder geboren.

Der geliebte Mann ließ sie allein,
kam jahrelang von der Gefangenschaft nicht heim.
Danach die Jahre waren hart,
es wurde an allem gespart.

Und das Schicksal schlug von neuem zu,
als sie ihren Mann begrub.
Ihr Sohn folgte ihm bald darauf,
trotz allem gab sie den Glauben an Gott nie auf.

Nun ist sie alt und denkt an das Leben zurück,
an eine Zeit in der nicht nur ihr Begleiter war das Glück.
Verloren hat sie ihre Geschwister, den Mann und ihr Kind.
Der letzte Wunsch, dass Gott sie bald zu ihnen bringt.

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Holzinger).
Der Beitrag wurde von Brigitte Holzinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Brigitte Holzinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Walter O. Mathois



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Holzinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

VERGESSEN von Brigitte Holzinger (Trauriges)
M e i n e - l i e b e n - T i e r e von Ilse Reese (Trauriges)
Dichters Schaffenskraft von Norbert Wittke (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen