Karl-Heinz Fricke

Kein Netzanschluß

Zwei alte Freunde trafen sich
in dem Städtchen Meiderich.
"Mensch, Paule, was für ein Fest,
dass du dich hier mal sehen lässt !"
 
Sie gingen in die Adler Bar,
in der Oskar Stammgast war.
Nachdem sie getrunken nur ein Bier,
sagte Oskar: "Jetzt gehn wir zu mir.
 
Amanda freut sich sicherlich,
denn die Gute kennt dich nicht.
Sie ist eine liebe Frau,
doch liebt sie's nicht, wenn ich bin blau.
 
Denn lieber Freund, du weisst das wohl,
dass runter schlägt der Alkohol,
und sie erwartet nachts im Bett,
dass ich immer lieb und nett !"
 
Ja, so ist das Eheleben,
stets ein Nehmen und ein Geben.
Schnell hat man sich daran gewöhnt,
ist es für Priester auch verpönt.
 
Amanda war dann sehr erstaunt
und hat dem Oskar zugeraunt:
"Schick ihn fort, sonst zieh ich aus,
wir haben nur ein Bett im Haus !"
 
"Ach, liebe Frau, was du nur hast,
er ist bis morgen nur zu Gast.
Nur eine Nacht, du wirst es sehn,
ohne Probleme wird es gehn.
 
Du wirst zwischen uns beiden liegen,
und was du brauchst, wirst du auch kriegen !"
So lagen sie dann schön zu dritt,
und Amanda in der Mitt'.
 
Oskar beugte sich etwas vor,
legte auf ihre Brust sein rechtes Ohr.
Als Paule fragte, was er da mache,
verschlug die Antwort ihm die Sprache.
 
Oskar sagte, sichtbar froh:
"Ich höre gerade Radio !"
Da beugte sich auch Paule vor
und legte drauf sein linkes Ohr.
 
Jedoch er war nicht sehr erbaut,
und sprach: "Ich höre keinen Laut !"
"Das ist ganz klar, mein lieber Gast,
weil du nicht eingestöpselt hast !"
 
    Karl-Heinz Fricke  07.02.2007
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 5 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zukunftsenergien ? von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)
Symbole von Karl-Heinz Fricke (Der gereimte Witz)
An das Leben von Heino Suess (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen