Susanne Bruschke

Seltsames Gedicht

Ein schwarzes Schaf
fragte sich neulich im Schlaf,
ob es nicht wäre nett,
wenn jeder Freunde zum Reden hätt.
 
Die meisten Leute gucken, kaum sind sie da
auf die Uhr und schreien innerlich: Hurra!
Ist die Zeit dann schnell rum
und das war´s wiederum.
 
Warum hört niemand mehr dem Anderem zu?
Es heißt, heute findet keiner mehr diese Ruh´.
Soviel Stress, Termine, Hektik und Sorgen.
Wer will da noch jemand Anderem sein Ohr borgen?
Besonders wenn dieser Andere schwierig ist,
wenn er nicht ins Bild passt und ständig vergisst,
sich der allgemeinen Anstandsnorm zu unterwerfen.
Das wäre so, als würde man freiwillig eine Bombe entschärfen.
Unangenehme Gefühle bekommt man schnell,
ist der Gesprächspartner nicht wie man selbst so hell.
Man fragt sich, was sag ich,
der versteht mich doch eh nicht.
Die Zeit wird vergeudet, und Zeit ist Geld.
Darum betritt man kein Feld,
dass man gleich darauf räumen muss,
denn das wäre ja Stuss.
 
Über all diese Traumgedanken - sie wirbelten quer,
wurde das Schaf wach und konnte Schlafen nicht mehr.
Jetzt werden schon Flucht suchende des Nachts um süße Träume betrogen,
nein, was ist diese neue Welt auch verzogen.
 
Ärgerlich blökte das Schaf da fürchterlich -
raus kam der Bauer, doch nicht zum nächsten Spatenstich.
 
Am folgenden Tag gab es zum Mittag Braten -
von welchem Tier, das müsst ihr selber erraten.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Susanne Bruschke).
Der Beitrag wurde von Susanne Bruschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.02.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Alles Schlagloch von Franz Supersberger



Texte aus dem Internet – Tagebuch “schlagloch”
Im Weblog erschaffe ich mein Leben und meine Welt neu. Jeder Eintrag im Weblog ist ein Eintrag über mich und meine Umgebung. Unsere erlebte Wirklichkeit ist eine Konstruktion unseres Gehirn. Schreiben ist eine Möglichkeit die Fragen des Leben und der Welt zu beantworten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reime" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Susanne Bruschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Darum sag ich: Ohne mich von Susanne Bruschke (Erfahrungen)
Reimemenue von Herbert Itter (Reime)
FÜR EUCH! von Heidemarie Rottermanner (InterNettes)