Marius Sebastian

Im Wandel der Gezeiten

Kerzenschimmer überdeckt den letzten Gedanken
Bevor alles in Finsternis versinkt.
Keine Zeit mehr, um das Leben noch zu retten.
Kalte Erinnerungen verschwimmen im Weltenmeer.
 
Blut tropft aus verheilten Wunden.
Hoffnung zerfließt unter trübem Licht.
Der Traum kehrt nicht zurück.

Im Wandel der Gezeiten
 
Traumverbrannt, Lebensfroh.
Das Seelenfeuer brennt lichterloh.
Kein Leben mehr, Nur eisige Kälte
Der Schmerz nie verschwindet, am Rande dieser Welten
Aus Staub in Tränen zerflossen
Mit Gedankengut den Menschen erschossen
Vom Leben auf der Welt befreit
In dem Moment, als der Himmel weint.
Ein Engel schrie und der Ton vergaß die Melodie.
 
Ein Sturz aus höchsten Höhen.
Ein Fallen in die Ewigkeit.
Ein Landen am Rande der Gezeiten.
Der Mond steht blutrot am eis’gen Firmament.
Staubige Sterne verschönern das Antlitz der Unendlichkeit.
Die Zeit des Friedens hat begonnen.
Eine einzige Scherbe eines Traumes ist geblieben
Als die Liebe die Welt in Splitter zerbrach.
 
Die Würfel sind gefallen -
Das Jenseits grausig nahe -
Seelenkälte der einzige Schutz vor der Wahrheit -
Silberne Farbe lässt die Wände der Seelenhölle glitzern -
Warum feiern wir eigentlich nicht?
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marius Sebastian).
Der Beitrag wurde von Marius Sebastian auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.02.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Schwingen der Poesie von Ilse Reese



70 Gedichte mit schwarz/Weiß Fotos eigener Gemälde

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marius Sebastian

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schreiendes Schweigen von Marius Sebastian (Offene Fragen)
In die Zukunft schauen von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
DEADLINE - Der letzte Tag ... von Siegfried Fischer (Abschied)