Karl Albert Turk

Krank

 
 

 

 

Fritze Müller liegt heut lang
 Herrjeminé, der Mann ist krank
 Man ruft herbei, Tatü, Tata
 bald ist der Krankenwagen da
 
 Zwei Sanitäter, lange Haare,
 schmeissen Fritz auf eine Bahre
 so geht es rein und wieder raus
 im nahgelegnem Krankenhaus
 
 Und wenn der Fritze noch so flucht
 hier wird er gründlich untersucht
 und muss jetzt erst einmal warten:
 bis die Ärzte sich beraten
 
 Andern Tags, dem Fritz ist bang,
 erscheint Professor Vogelsang
 mit wichtiger geschulter Mine
 und fragt: „Na, Fritz, wie jeht es Ihne?“
 
 Da hamse sich wat eingefange
 sowat jibt´s nich vonne Stange
 Ihre Krankheit - unbekannt
 wird ab jetz nach Ihnen benannt
 
 Auch sollten se jetzt etwas ruhn
 wir jönne nix mehr für se tun
 Ich schreibe ihnen für zu Haus
 Fangopackungen noch auf
 
 Die helfen ihnen, werden sehn,
 quasi im Vorrüberjehn
 sich schon mal, jetz könnse stöhnen,
 an feuchte Erde zu gewöhnen...

© Charly Turk 2007

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl Albert Turk).
Der Beitrag wurde von Karl Albert Turk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.02.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Emerichs Nachlass von Axel Kuhn



„Emerichs Nachlass“ ist ein Krimi, der im Jahre 1985 in Stuttgart spielt, vor dem Hintergrund des Krieges zwischen dem Iran und dem Irak, und in einer Zeit, in der sich auch noch die Stasi von der fernen DDR aus einmischen kann.

Emerich war ein Freund Hölderlins, und in seinem Nachlass könnten Briefe liegen, die den Dichter in einem neuen politischen Licht erscheinen lassen. Doch kaum sind Stücke aus diesem Nachlass aufgetaucht, liegt ihr Besitzer in seinem Schlafzimmer tot auf dem Boden. ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl Albert Turk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

...kommt ne Omma zum Arzt von Karl Albert Turk (Der gereimte Witz)
Die Zeit verpennt von Helmut Wendelken (Humor - Zum Schmunzeln)
Ein Kessel Buntes 4 von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)