Andreas Benz

Zweisamer Sonnenaufgang

Sekunden vorher noch die Drift des Nebels verhüllt,
was für mich noch verborgen,Sehnsucht,nicht gestillt.
Sie steht vor ihren Kleidern,welches zum heutigen Tag ihr wohl stehe,
Mutter Natur,wie ihr Antlitz doch durch die Erden wehe.
 
Sonnenstrahlen..noch so sanft in Berührungen ergeben,
schieben nun Nebelschwaden in ein anderes,fernes Leben.
Auch mich sie berühren,wischen fort den nächtlichen Schleier,
Wandle meine Schritte zu ihrer neuerlichen Feier.
 
Das Rot wandelt sich nun sekündlich in andere Farben,
aber die vorherigen nicht wie Seelen starben.
Nein sie leuchten in den Wäldern und Auen,
halte sie fest vor den Tagen,den Grauen.
 
Mein Blick sucht nach dem schönsten Moment,
aber ohne deine Seele nebenbei er ihn nicht erkennt.
Musik füllt mir das deine Fehlen aus,
Sonnenaufgang,so wohl getan dein Seelenschmaus.
 
©Andreas Benz
 
 

Zu diesem Gedicht hat mich eine gute Freundin hier inspiriert..auch durch ein wunderschönes Stück Musik..was sie mir schenkte..Danke dafür..Andreas Benz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Benz).
Der Beitrag wurde von Andreas Benz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.05.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • nome343googlemail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Benz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Benz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Windesblatt von Andreas Benz (Nachdenkliches)
“Stiller Reigen“... von Kerstin Langenbach (Gedanken)
Wahrheitssuche von Robert Nyffenegger (Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen