Carmen Schordie

R.I.P.

Wenn ich so einsam in meinem Zimmer sitz',
dann weiß ich, dass ich mich gleich ritz'.
Wenn ich mit dem Messer meinen Arm berühr',
weiß ich, dass ich es eh nicht spür'.
Langsam, zärtlich schnitt ich in meine Haut.
Heute war der große Tag für die Braut.
Und genau diese Braut war ich.
Der Bräutigan wollte nur mich.
Doch auch wenn ich ihn liebe,
ich kann nicht ohne diese Schmerzhiebe.
Ihn konnte ihn nicht annehmen,
denn ich bagann mich zu schämen.
Ich war eine schlechte Wahl.
Ich hatte zu kämpfen mit meiner Qual.
Er wollte heiraten, ich konnte nicht.
Erhobenem Hauptes schritt ich entgegen dem Licht.
Jetzt wurde es mir langsam klar,
ich wusste, dass es zu Ende war.
 
Ich kam hinein und sah sie dort.
Langsam, sehr langsam floss ihr Blut.
Ich wusste bald war sie fort.
Ich hoff', dass sie in Frieden ruht.

Liebe/r Leserin/Leser dieses Gedicht.
Ich hoffe, das Gedicht gefällt einigen von Euch.
Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen und natürlich kommentieren! Bitte!
Liebe Grüße
Carmen Schordie
P.S.: Bei Fragen oder sonstiges einfach eine E-Mail schreiben.
Carmen Schordie, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Carmen Schordie).
Der Beitrag wurde von Carmen Schordie auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.05.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Menschen ohne Skrupel von Ursula Aswerus



Im Altenheim „Sonnenschein “gehen merkwürdige Dinge vor sich. Plötzlich erkranken Bewohner an seltsamen Symptomen Schmuck und Geld verschwindet aus den Schränken und Spinden. Die Angst greift um sich unter den Senioren, die um ihr Hab und Gut und um ihr Leben fürchten müssen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Carmen Schordie

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DU! von Carmen Schordie (Liebeskummer)
TRÄNEN von Christine Wolny (Trauriges)
Unverzeihlich von Hans Witteborg (Besinnliches)