Karl-Heinz Fricke

Out of Gas

Den Schmiedemeister Tauentzien
zieht's sonntäglich zur Kneipe hin.
Gewöhnlich trinkt er ein paar Bier,
das ist sein Wochenend Pläsier.
 
An einem Sonntag im August
verspürte er dieselbe Lust.
Als er in die Kneipe kam,
es ihm fast den Atem nahm.
 
Zweiundzwanzig Pichelbrüder
sangen laut frivole Lieder,
und grad': "Die Wirtin von der Lahn ",
sie hatten einen schwer im Kran.
 
Unser Freund, der Schmiedemeister,
Gustav Adolf heißt er,
reihte sich bei ihnen ein
und trank mit ihnen Brandewein.
 
So wurd der Frühschoppen zur Sause,
er kam zum Mittag nicht nach Hause.
Bis nachmittags um vier
hieß es nur: "Ein Schnaps, ein Bier !"
 
Singend traf er schließlich ein
und schrie laut nach Brandewein.
Seine Wilma war betroffen,
weil ihr Mann sich vollgesoffen.
 
Lauthals schie er dann nach mehr,
sie schrie zurück: "Es gibt nichts mehr !"
In einer Ecke sah er stehn,
eine Flasche, wunderschön.
 
Er führte diese an den Mund,
wie Öl ging's runter in den Schlund.
Es schmeckte fad, verdammt nochmal,
das gute Benzin von B.V. ARAL.
Für den Rasenmäher war es gedacht,
er hatte es selber mitgebracht.
 
Eingeschlatet den dritten Gang,
sauste an der Wand entlang,
sprang auf Tisch und Stuhl,
rief nur immer: "Das ist cool !"
 
Dann fiel er hin in Atemnot,
die Tochter schrie: "Papa ist tot !"
Still lag er in der Stube Mitt',
anscheinend endlich ohne Sprit.
 
    Karl-Heinz Fricke  25.o6.2007
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.05.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 5 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stilblüten Nr.6 von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Milch ist gesund von Ursela Seitz (Humor - Zum Schmunzeln)
Hundertprozentig von Adalbert Nagele (Aphorismen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen