Heidemarie Rottermanner

WO bist du Gott!

 
 
Dich brauch ich nicht
spricht der Tor
und hört nicht auf dein Wort
noch deine Lehren
kennt auch nicht einen
Tag des Herren
will Freude und viel Spaß
Firlefanz, dies und das
soll´ s doch andern schlecht ergehen
er hat nur dieses eine Leben
drum muss man voll sich’s geben
und geht es ihm dann schlecht
dann schreit er laut erst recht
oh Gott hilf mir in meiner Not
und dass sofort und droht
und tut er` s  wirklich nicht
schimpft und tobt der Wüterich
und weiß es ganz genau und eben
einen  Gott kann es doch nie und nimmer geben!
 
 
 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidemarie Rottermanner).
Der Beitrag wurde von Heidemarie Rottermanner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.05.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Heidemarie Rottermanner:

cover

Mit Seelenzeilen malen von Heidemarie Rottermanner



Gedanken des Jahres,
die sich ins Herz weben
und mit den Farben der
Natur eins werden ....
Lyrik und Fotografie


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidemarie Rottermanner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

BLAUER Planet! von Heidemarie Rottermanner (Kritisches)
fatal error 84 von Jürgen Stengler (Glauben)
Endlich Frühling von Ingrid Drewing (Frühling)