Karl-Heinz Fricke

Altersmüdigkeit

Fest schlief es am Tische ein,
das gute, alte Mütterlein.
Lang war wiederum ihr Tag,
viele Stunden war sie wach.
 
Trotz Probleme mit dem Herzen,
ungehindert vieler Schmerzen,
tut sie noch immer ihre Pflicht,
denn es fehlt im Hause nichts.
 
Sie bereitet alle Speisen,
verzichtet oft auf Spiel und Reisen,
backt die Brote, wäscht und putzt,
hat ihre Stunden stets genutzt.
 
Es geht nicht mehr, wie sie's gekannt,
dass alles leicht ging von der Hand.
Jedoch am Abend, dann hat sie
verbraucht die Kraft und Energie.
 
Im Alter fällt so vieles schwer,
die Jugendzeit kommt nimmermehr.
Mit jugendlicher Zuversicht,
wurd' man derart müde nicht.
 
Es lebt der Mensch, solang er kann,
er kommt am Himmelstore an,
wenn seine letzte Stunde schlägt
und sich nichts mehr in ihm regt.
 
So sehnt das alte Mütterlein
sich nach Ruhe, Jahr für Jahr.
Vielleicht wird es in Kürze sein,
dass ihr Wunsch wird endlich wahr.
 
     Karl-Heinz Fricke 31.05.2007
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.05.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die falsche Fährte von Karl-Heinz Fricke (Beziehungen)
DEIN Herzschlag... von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
So isch s´Lebm von Anna Steinacher (Mundart)