Karl-Heinz Fricke

Plötzlicher Schmerz

Urplötzlich, unerwartet, ungelegen,
alles andere beiseite legen.
Schmerzen durchs Gemüte ziehn,
nur noch schnell zum Dentist hin.
 
In den Stuhl, den langen,
mit Herzeklopfen und mit Bangen,
den Mund weit aufgerissen,
der Zahnarzt lächelt beflissen.
 
Und dann stochert er drauf los,
der böse Nerv, der liegt ganz bloß.
"Sie haben dort ein kleines Loch!"
Und der Zahn, der macht "poch, poch!"
 
Als wenn das überhaupt nichts wär',
der Doktor holt die Nadel her.
Mit der Spritze in der Hand,
wird sie auch gleich angewandt.
Ins zarte Zahnfleisch er sie sticht,
ganz so schmerzlos ist das nicht.
 
Dann geht sie los, die Bohrerei,
ab und zu ein leiser Schrei.
Man mag ja keine Memme sein,
und es hilft auch nicht, das Schrei'n.
 
Er bohrt herum im kleinen Loch,
davon wird es größer doch.
Endlich ist es dann geschehn,
weggewischt sind alle Weh'n.
 
Nur noch schnell die Plombe rein
und fertig ist das Beißerlein.
Der Dentist sieht den Patienten an:
"Tapfer war'n Sie, junger Mann !"
 
Er  ging zur Kasse mit Verdruss,
weil er nun bezahlen muss,
denn in uns'rer modernen Welt
kosten auch die Schmerzen Geld.
 
Karl-Heinz Fricke 12.05.2007
 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.06.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mehr vom Wasser von Karl-Heinz Fricke (Natur)
Quelle der Kreativität von Hans Witteborg (Erfahrungen)
AUFRECHT... von Gudrun Zydek (Einsicht)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen