Hans-Werner Kulinna

Danke

 

Die Jahre gingen schnell vorbei.
Ein Ende hat die Plagerei.
Doch vieles hat mir Spaß gemacht.
Wir haben oft und laut gelacht.
 
Natürlich gab es Streiterei
und manchmal sogar hitzefrei.
Ich sah euch Kinder ständig wachsen.
Ihr seid mir echt ans Herz gewachsen.
 
Nicht alle Tage waren schön,
doch wer hat Lust, jetzt schon zu geh'n.
Und seh'n wir uns in einem Flur,
dann schaut nicht weg und guckt nicht stur.
 
Und wenn wir uns mal wiederseh'n,
dann lauft nicht weg, bleibt lieber steh'n.
Ich lad euch ein zu einem Eis,
- egal zu welchem Preis.
 
Ihr werdet mutig weitermachen,
so manches, das ist nicht zum Lachen.
Doch jeder Lehrer gibt sich Mühe,
das ist so klar wie Hühnerbrühe.
 
Die Schulzeit, sie bringt Freud und Leid.
Ich danke für die schöne Zeit.
Ihr konntet sein wie kleine Mücken,
am liebsten würd' ich alle drücken.
 
Und manches Mal da wünsch' ich mir,
ich könnte sitzen neben dir.
Ich wäre Schulkind jung und frisch,
gern säße ich an eurem Tisch.
 
Zum Schluss da sag' ich DANKE nur
und: Bleibt dem Leben auf der Spur!
Nun klebt zum Wort die bunten Steine,
ihr seid für mich wie Edelsteine.
 
© Hans- Werner Kulinna
 
Hinweis: Die Lehrperson hat an die zu entlassenen Kinder das Wort DANKE als Schriftbild verteilt.
Mit ausgeteilten Bastelschmucksteinen bekleben die Kinder ihr Dankewortbild und fügen es dem Gedicht bei.
Dieses Gedicht ist all jenen zugedacht, die seit 40 Jahren nicht vergessen haben, dass Schule mehr sein kann als nur Schule.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Werner Kulinna).
Der Beitrag wurde von Hans-Werner Kulinna auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.06.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebens... Spuren von Eleonore Görges



Hier wird gekonnt in poetische Worte gefasst, was das Leben uns schenkt. Sehr einfühlsam kommen Gefühle und Empfindungen, Beobachtungen und Erlebnisse, Gedanken und Meinungen, sowie auch die Fantasie zu Wort.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Werner Kulinna

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du kannst nicht entfliehen von Hans-Werner Kulinna (Besinnliches)
Fuchs und Osterhase von Karl-Heinz Fricke (Gedichte für Kinder)
England von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)