Rainer Tiemann

Unvergessene Großmutter

Fast jeden Tag in meinem Leben
denk ich an diese starke Frau,
die mit viel Liebe half zu prägen
mein Dasein, wenn ich rückwärts schau.

Noch heute seh´ ich sie vor mir,
fast immer ganz in Schwarz gekleidet.
Und viele Freunde, glaubt es mir,
die haben mich um sie beneidet.

Seit früher Kindheit ist ´s gewesen,
erzählte meine Mutter mir,
hat sie gesungen, vorgelesen,
zu meiner Freude und Plaisir.

Für sie war ich der erste Enkel,
der Klügste, Schönste, weit und breit.
Sie nahm mir alle Lebensängste
und hatte immer für mich Zeit.

Die ersten Fußballschuh´, grandios,
die kaufte sie von ihrem Geld.
Als ich den Siegestreffer schoss,
war sie die Glücklichste der Welt.

Und als ich fort ging zum Studieren
nach Köln, ins Rheinland, wunderschön,
setzt´ alles ich dann in Bewegung,
dass sie die Stadt noch konnte sehn.

Ganz unvergessen bleibt die Zeit,
als ich da übermäßig rauchte.
Stets hielt sie "Stuyvesant" bereit,
damit ich sie nicht selber kaufte.

Und mit erhobenem Finger dann:
"Ach Junge, rauche nicht so viel,
das schadet auch dem stärksten Mann!"
Und drückte an ihr Herz mich still.

Doch immer, wenn wir diskutierten,
sie mir die besten Tipps stets gab,
und zwischen all den Zigaretten
oft noch ein Zwanziger dann lag.

Dann, als sie Uroma geworden -
war glücklich auch mit meiner Frau -
da war ihr Glück erst recht vollkommen,
wenn dem Gedächtnis ich vertrau.

Die Herzenswärme dieser Frau,
die Schlichtheit, Liebe, Harmonie,
sie lassen für mich immer leben
die liebe Großmutter Marie.


RT 2007

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer Tiemann).
Der Beitrag wurde von Rainer Tiemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer Tiemann:

cover

Oft himmelsnah: Lyrische Begegnungen von Rainer Tiemann



Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, wer Menschen mit all ihren Stärken und Schwächen mag, wird Dinge erleben, die vielen verwehrt bleiben. Ihm werden Menschen begegnen, die sein Leben unverhofft bereichern.

Jeder, der sich bis heute ein wenig Romantik bewahrt hat, dem vor allem Menschlichkeit eine Herzensangelegenheit ist, wird gerne an diesen lyrisch aufbereiteten, magischen Begegnungen des Leverkusener Dichters Rainer Tiemann teilhaben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (32)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer Tiemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lady in Red von Rainer Tiemann (Leidenschaft)
Menschen von Franz Bischoff (Menschen)
Laut und leise von Karl-Heinz Fricke (Erfahrungen)