Karl-Heinz Fricke

Eine große Familie

Die schon erwachsene Ottilie
war das älteste Kind der Familie,
und ihr kleiner Bruder Klaus
war das jüngste Kind im Haus.
 
Dazwischen waren Fritz und Luise,
Herbert, Jochen und die Liese,
Annelie, Peter, Helga, Franz,
Fridolin, Monika und Hans.
 
Vierzehn Kinder an der Zahl
drängten sich um jedes Mahl.
Niemals ging es ohne zu beten,
der Vater hielt das sehr vonnöten.
 
Dann hörte man das Geklappere
und dazwischen das Geplappere.
Sie nahmen sich alle ihren Teil,
dann wurde gegessen ohne Eil'.
 
Es nahm sich die Ottilie
immer reichlich Petersilie.
Und die hungrige Luise
nahm sich wacker vom Gemüse.
Weinend klagte Annelie,
Helga nahm all den Brokkoli.
 
Kartoffeln gab es zur Genüge,
und es gab auch keine Rüge. 
Alle aßen schön manierlich
ohne Faxen und natürlich.
 
Nur der kecke Fritze
riß beim Essen manchmal Witze,
die er in der Schul' gehört,
die Mädchen waren stets verstört.
 
Am Ende waren alle satt,
vergessen war kein einzig' Blatt.
Die Mutter sprach: "Man sollte meinen,
morgen wird die Sonne scheinen !"
 
Karl-Heinz Fricke 14.07.2207
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Da kriegste die Motten von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Generationenvertrag von Heino Suess (Familie)
Ich habe meine Tage von Margit Kvarda (Humor - Zum Schmunzeln)