Cornelia Wilkens

Warum?

 

Warum hasst du mich so sehr?
Warum ist es dir zu schwer?
Mich zu verstehen in dieser Sache,
du sagst mir immer, weil ich Wache.

 

Über Dinge die dir andere angetan,
verdammte Scheiße du bist so im Wahn.
Ich bin nicht Sandra oder eine andere Ex,
ich bin Conny es ist wie verhext.

 

Ich weiß nicht wie oft ich es dir schon gesagt,
vergleiche mich nicht immer, das ist gewagt.
Ich würd dir nie antun was dir passiert ist,
doch Glauben kannst du meine Worte nicht.

 

Es geht immer nur um dich,
du scheißt auf andere und auf mich.
Was haben sie dir nur angetan,
das du besessen in diesem Wahn.

 

Ichkann doch für die Scheiße nichts.
Und doch erlauben würdst du mir nichts.
Ich wollt mich einfach unterhalten,
jetzt wirst du noch mehr über mich walten.

 

Du scheinst sehr unzufrieden mit dir selbst,
hast keine Sicherheit und keinGeld.
dabei vergisst du eines immer,
das macht das ganze nur noch schlimmer.

 

Ich weine mich jede Nacht in den Schlaf,
oder trinke Bier was soll denn das?
Darf ich nicht auch mal Glück im Leben haben?
Was hab ich getan, das alle mich bestrafen?

 

Vielleicht binich zu Dumm um zu sterben,
wer weiß das schon, es wird mal so werden.
Ich will in den Himmel da hab ich dann Ruhe
und kann mit anderen Reden, ohh wie ich das tue.

 

Dann kannst du mir nichts mehr verbieten,
das hört sich traurig an,weil wir uns mal liebten.
Ich hätte alles für dich getan,
wenn du nicht verboten hättest in in deinem Wahn.

 

fortsetzung folg...

 

BY C. Wilkens
 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Cornelia Wilkens).
Der Beitrag wurde von Cornelia Wilkens auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.07.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Cornelia Wilkens als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Cornelia Wilkens

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ihr Heuchler von Cornelia Wilkens (Rache)
Allein von Christina Dittwald (Abschied)
Gefräßige Motten von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen