Gabriela Erber

Im Himmel ist die Hölle los

 

 
Das hat's bis jetzt noch nicht gegeben
das dem Teufel wurde vergeben.
Die Liebe hat ihm die Macht genommen,
jetzt kann er nur mehr in den Himmel kommen.
Die Engel beeilen sich mit dem Schreiben,
schließlich wollen sie dokumentieren das bunte Treiben.
Soll das jetzt für immer so bleiben?
Indes der Teufel sitzt inmitten all der Engelein
und trinkt gemütlich seinen Wein.
Das ist nur die Ruhe vor dem Sturm,
denn in ihm da steckt noch ein kleiner Wurm.
Er lässt Musik erklingen
und einen wunderschönen Engel singen
in Gedanken sieht er schon
wie aus dem Engerl wird ein Bengerl .
Doch nichts wird aus seinem Traum
denn er hat längst mehr keine Macht
und die Liebe erhellt die Nacht .
Und ehe er sich versieht
ist er in den schönen Engel verliebt.
Der nimmt ihm ab sein Hörnderl
und verabreicht ihm Körnderl .
Von Tag zu Tag wird der Teufel immer schöner!
Er sitzt inmitten der ganzen Engelschar
und plötzlich wird ihm klar
dass er früher schon einmal hier war
er war doch selber ein Engel !
Nur hat er sich lange Zeit von Gott entfernt
dabei die Erde gründlich kennengelernt.
Hat die Menschen verführt
sie ins Elend gebracht
sie krankgemacht
bis er sie wieder auf den Weg zu Gott gebracht !
 
Die Moral von der Geschicht :
Die Dunkelheit bringt uns wieder ins Licht !
 

 
© Gabriela Erber
2007
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriela Erber).
Der Beitrag wurde von Gabriela Erber auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.08.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Karneval des Todes von Doris E. M. Bulenda



Anthologie: Doris E.M. Bulenda u.a.

Karneval, eigentlich ein buntes Treiben, um das Leben zu feiern und dieses ohne Tabus für wenige Stunden im Jahr zu genießen. Man verkleidet sich, um ausgelassen und frei die Sorgen der Welt für kurze Zeit vergessen zu können. Doch hinter so mancher Verkleidung verbirgt sich ein wahrer Schrecken, abgrundtiefe Alpträume, irre Mörder und grauenvolle Schicksale. Dort wo die Grenzen zwischen Vergnügen und Angst verwischen, feiert man den Karneval des Todes…
Dreiundzwanzig Geschichten in denen gefeiert wird, bis der Sensenmann kommt…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriela Erber

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frag dein Herz von Gabriela Erber (Lebensfreude)
Armes Christkind von Bernd Rosarius (Engel)
Der Wolf stirbt allein von Marija Geißler (Fantasie)