Pierre Heinen

Letzter Lebensvorgang

Himmel über den Dächern

Grau und Trüb

Gedanken über den Tod

Schwarz und Trauer

Träne über der Lippe

Salzig und Feucht

Lied über Liebe

Wut und Verzweiflung

Rückblick über mein Leben

Düster und Hoffnungslos

Träume über die Zukunft

Zerplatzt und Verbrannt

Ich stehe auf. Dieses Lied. Ich halte es nicht mehr aus und werfe die Anlage um. Scheppernder Krach. Tränen laufen. Lege mich auf den Bode. Herzen können brechen. Über mir Lärm. Unter mir Schreie und in mir ...

Wieso? Glück in tausend Scherben, ich räkele mich in dir. Blut spritzt. Schmerzen ignoriert. Gefühl der Erlösung. Geplant? Augen geschlossen und für ewig Frühlingsnacht.

Entferntes Klingeln? Lärm? Wo bin ich? Strahlendes Licht. Bin ich tot? Es ist warm und ich fühle mich ungeboren aber voller Leben.

Ich sehe Erinnerungen obwohl meine Augen geschlossen sind. Ich fühle und doch lebe ich nicht mehr. Ich höre Gesang aus Kinderzeit.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Pierre Heinen).
Der Beitrag wurde von Pierre Heinen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.08.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Pierre Heinen:

cover

Payla – Die Goldinsel II von Pierre Heinen



Sobald der Winter vorbei ist, wird der Kampf um die Goldinsel Payla beginnen. Zwei Reiche werden sich gegenüberstehen und die Welt auf Jahre hinaus in ein Schlachtfeld verwandeln ...
Oder gibt es jemanden mit diplomatischem Geschick, der einen solch blutigen Krieg verhindern kann?

Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen. In Form des zweiteiligen „Payla – Die Goldinsel“ veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Pierre Heinen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Juli 2010 – ein kurzer Rückblick von Pierre Heinen (Aktuelles)
Der Wind des Abschieds von Marija Geißler (Abschied)
Vox populi (Volkes Stimme) von Heino Suess (Klartext)