Arne Bister

Vergessen

Nichts, was ich tue, ist recht,
kein Weg, den ich geh, führt zum Licht.
Jedes Wort, das ich wähle, klingt schlecht.
Jede Brücke zu Dir zerbricht.

Mein Ruf verklingt unerwidert,
ohne Antwort bleibt jeder Brief.
Meine Seele fliegt schwarzgefiedert
Über Abgründe dunkel und tief.

Jedes Schweigen von Dir bringt Schmerzen,
jedes Wort, ungesagt, den Tod.
Schwarzgefiedert steckt Dein Pfeil mir im Herzen,
der endgültig mir Einhalt gebot.

Das Gift an des Pfeiles Spitze
kriecht langsam in mein Blut.
Mal spür ich Kälte, mal Fiebers Hitze,
mal Trauer, mal Sehnsucht, mal Wut.

Tausend Tränen, vergebens vergossen
in den endlosen Hallen der Zeit!
Liebe schon, doch Schmerz nicht verflossen
umfängt mich schwarz die Ewigkeit.

Ach ja, der Pfeil der Missachtung und das Gift des Vergessens - keinem sei vergönnt, es zu schmecken. Gibt es eine schrecklichere Folter als die Androhung, auf ewig im Schatten zu verschwinden, unbekannt und ohne erinnert zu werden? Um einen Menschen in den Wahnsinn zu treiben, reicht es oft, ihn zu \ignorieren. Ein Gedicht aus düsteren Zeiten, ich verspreche auch wieder lichtere Beiträge. Erstaunlicherweise hilft Schreiben gleichermaßen gegen Vergessen und vergessen werden.Arne Bister, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Arne Bister).
Der Beitrag wurde von Arne Bister auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.08.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Arne Bister als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Tagebuch "Nr. 13" von Brigitte Wenzel



Lebensgeschichte, Erwartungen und Träume waren bisher planbar bis an einen bestimmten Punkt…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauer & Verzweiflung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Arne Bister

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kosmischer Glanz von Arne Bister (Haiku, Tanka & Co.)
Das Erdbeben ... von Klaus Heinzl (Trauer & Verzweiflung)
E n t t ä u s c h t . . . von Ilse Reese (Enttäuschung)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen