Ursula Mori

zu grossen Abenteuern aufgebrochen

Tausendmal hab ich geträumt
und innerlich mit mir aufgeräumt.
 
Bin aufgebrochen zu grossen Abenteuern
hab gekämpft gegen so manches Ungeheuer.
 
Lege mich mit Feinden an,
und kämpfe gegen Traditionen an.
 
Setze mich für meine Ideen ein,
denn mein Leben gehört nur mir allein.
 
Nett und freundlich war ich immerzu,
jetzt ist Ende mit der wohligen Ruh.
 
Ich breche auf in ein neues Leben,
weiss nicht, ob ihr mir gebt euren Segen.
 
Ihr sagt euch wohl, dass ist zu krass,
wo bleibt denn da der ganze Spass.
 
Gut ist's euch allen rund um mich herum gegangen,
hab euch in jeder Situation immer wieder aufgefangen.
 
Allzeit für euch bereit,
schlichtete schon so manchen Streit.
 
Habe für alle Hürden überwunden,
Verletzungen gepflegt und viele Wunden.
 
Möchte vieles niemals missen
und habe euch lieb, das müsst ihr wissen.
 
Werde jetzt mehr schauen für mich allein
und gebe nicht mehr immer nur klein bei.
 
Ihr werdet euch wohl oder übel daran gewöhnen,
dass ich euch nicht länger nur verwöhne.
 
Leider hab ich nur geträumt
und  längst noch nicht alles in mir aufgeräumt.
 
Oft fehlt noch der Mut dazu,
doch das Leben lässt Veränderungen zu.
 
Kleine Schritte führen auch zum Ziel
in des Lebens grossem Spiel
 
lasse den Mitspielern ein wenig Zeit,
so sind wir alle für neue Wege bereit.
 
©Ursula Mori

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ursula Mori).
Der Beitrag wurde von Ursula Mori auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.09.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • ursula303hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ursula Mori als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nur eine Lungenentzündung - Begegnung mit dem Tod von Heike M. Major



Eine Lungenentzündung hätte sie fast das Leben gekostet. Aus nächster Nähe schildert Heike Major den Verlauf dieses einschneidenden Erlebnisses: die Einlieferung ins Krankenhaus, den Überlebenskampf auf der Intensivstation und den Weg zurück ins Leben. Der Leser lebt und leidet mit der Patientin und begreift, dass zur Gesundung nicht nur ein funktionierender Körper gehört. Denn Erfahrungen dieser Art hinterlassen innere Wunden…

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ursula Mori

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Urlaub von Ursula Mori (Allgemein)
Jahreswechsel von Olaf Lüken (Wünsche)
DER ALTE AHORNBAUM von Brigitte Frey (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen