Manuela Theuner

Die Sammler

Einst kamen sie nur nachts aus ihren guten Stuben,
man sah, wie sie gierig in Mülleimern gruben.
Nun sind sie auch tagsüber in Städten zu sehen,
wo sie durch Bahnhöfe und Passagen ihren Weg gehen.
 
Sie suchen nach dem verborgenen Schatz weit unten,
ihre Hände von Dreck und Krankheit geschunden.
Ob volle oder leer sie finden, ob klein oder groß,
egal, denn jede einzelne legt’s Geld in ihren Schoss.
 
Wartend stehen sie manchmal schon neben einem,
denn das wertvolle Seine gönnen die Sammler keinem.
Weil jedes Fundstück vielleicht könnt gestatten ein Brot,
so gewaltig ist also schon die hier herrschende Not.
 
Indirekt wollen sie sich an der Gesellschaft rächen,
denn anders ist es nicht möglich, zu zahlen die Zechen.
Denn diese machte sie erst zu den suchenden Wesen,
die noch aus dem letzten Verwesten eine Flasche lesen.
 
10. August 2007

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manuela Theuner).
Der Beitrag wurde von Manuela Theuner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Francks Debüt von Axel Kuhn



Die letzte Treppe musste sie zu Fuß emporsteigen. Sie wusste, dass es im Erdgeschoss eine Nachttür gab, durch die sie das Gebäude verlassen und ins Leben zurückkehren konnte. Aber sie wusste nicht, ob sie das wollte. Alles war so furchtbar grau. Noch einmal hob sie das Gesicht in den Wind. Sie trat ans Geländer und schloss die Augen.

Stuttgart 1980: Die beiden Amateurdetektive Andreas Franck und Petra Giseke geraten in ein undurchsichtiges Geflecht privater und politischer Beziehungen. Vier Personen bleiben auf der Strecke: Unfall, Selbstmord oder Mord? Das Verbrechen nistet sich schon im Alltag ein, und die Grenzen zwischen Täter und Opfer verschwimmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manuela Theuner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Arbeiten sagt ihr... von Manuela Theuner (Alltag)
~zur zeit~ von Sieghild Krieter (Gedanken)
...die Ach so kleinen MACKEN von Gabriele A. (Humor - Zum Schmunzeln)