Astrid v.Knebel Doeberitz

Brenntage in Niedersachsen

 
 
Draußen ist alles so schön bunt,
man fühlt sich einfach fit und gesund.
Der goldene Oktober ist da,
die Luft heute herrlich frisch und klar.
 
Terrassentür auf, ich atme tief ein -
oh nein, muss das sein?!?
Welch ein Duft
liegt da in der Luft!?
 
Verbrannt - ich schau mich in der Gegend um:
Qualmwolken ziehen draußen herum.
Der Wind steht "günstig", wir wohnen am Hang,
in dem Fall sind wir ganz dumm dran.
 
Ich schau aus dem Fenster, mir fällt's wieder ein:
Freitag und Samstag müssen Brenntage sein!
Das nicht nur einmal, sondern den ganzen Oktober,
was für ein stinkendes Zinnober!
 
Die Umwelt will man eigentlich doch schonen,
Klimakonferenzen hier und da,
damit Menschen in frischer Luft wohnen,
doch die Brenntage bleiben - sonderbar!
 
Wo ist der gesunde Menschenverstand,
dass wir so noch verpesten unser Land?!
Wer weiterdenkt, der schreddert und kompostiert
oder habe ich mich da so geirrt?
 
Zu genießen wären die goldenen Oktobertage
ohne Luftverpestung draußen - keine Frage!
Sind diese Brenntage nicht die größere Not -
in Kneipen und Gaststätten gilt Rauchverbot!
 
 
 
AvKD, 06.10.07
 
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Astrid v.Knebel Doeberitz).
Der Beitrag wurde von Astrid v.Knebel Doeberitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Astrid v.Knebel Doeberitz:

cover

Lauter Rasenmäher - Stacheliger Kaktus. von Astrid v.Knebel Doeberitz



Eine heiter-besinnliche Liebesgeschichte

Die gestresste Lehrerin Jeanne Garner freut sich über den wohlverdienten Urlaub in ruhiger Umgebung, den ihr jedoch der Nachbar schon am ersten Tag verdirbt. Rick Bradley, der Modefotograf, gehört vom Typ her zu der Sorte Mann, um die Jeanne vorsorglich einen weiten Bogen macht. Seine Beharrlichkeit bewegt in ihr jedoch mehr als sie sich eingesteht. Gut, dass es da noch die Nachbarn, Anthony und Sally Cartman, gibt! Rick beginnt, sein bisheriges Leben zu überdenken, während bei Jeanne eine tief greifende Veränderung ihrer Lebenseinstellung stattfindet. Als es nach Monaten zu einem von einer Freundin geplanten Wiedersehen zwischen ihnen kommt, steht Jeanne ungewollt vor einer Entscheidung ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Thema des Monats" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Astrid v.Knebel Doeberitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe, Lüge und Wahrheit von Astrid v.Knebel Doeberitz (Einsicht)
HERBST von Rainer F. Storm (Thema des Monats)
Der Zwerg am Berg von Adalbert Nagele (Verrücktheiten)