Heidrun Gemähling

Frieden, aber nicht so!


Solange
Menschen den Krieg lernen
Waffen hergestellt werden
Soldaten in den Krieg ziehen und
Waffen begeisternd gebrauchen
Chemiewaffen versprüht werden
Biowaffen die Ängste schüren
Atombomben die Welt bedrohen
Kriegsmaterial transportiert wird
Geistliche die Waffen segnen
Haß in Herzen gepflanzt wird
Kinder keine Liebe bekommen
Streit die Menschen beherrscht
Das Vergeben so schwer fällt
Herrschende nach Macht gieren
Religionen sehr verschieden sind
Biblische Wahrheiten verkümmern
Heuchelei das Leben begleitet
Lug und Trug die Macht begleiten
Die Gewalt immer schlimmer wird
Alltagssorgen beständig wachsen
Ungerechtigkeiten weiter blühen
Gesetze nicht gehalten werden
Politiker sich über Gesetze erheben
Verbrechen kein Ende finden
Knabenschänder ihre Lust ausleben
Banken Gelder für Kriege leihen
Versprechungen nicht gehalten werden
Werte mehr und mehr verloren gehen
Die Umwelt mutwillig verseucht wird
Wissenschaftler keine Lösung kennen
Die Einsicht zum guten Handeln fehlt
Der Sünde freien Lauf gelassen wird
Die Armut sich auf der Erde verteilt
Kinder nur Hungergefühle kennen
Kindersoldaten das Morden erleben
Menschen andere Menschen quälen
Straßenkinder vereinsamt vegetieren
Diktatoren sich zum Gott erheben
Grausam gefoltert und gemordet wird
Bomben kostbares Leben auslöschen
Unschuldige weiter leiden müssen
Der Teufel weiter regiert
solange
wird es keinen Frieden geben.

© Heidrun Gemähling


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidrun Gemähling).
Der Beitrag wurde von Heidrun Gemähling auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Heidrun Gemähling:

cover

Im Strom der Zeit-Facetten des Lebens von Heidrun Gemähling



Gedichte aus dem Leben.
Jedes Leben ist Teil eines schöpferischen Werdegangs im Strom der Zeit und bereichert das Zusammenspiel der gesamten Schöpfung. Sie ist ein Meisterwerk höchsten Grades, und uns Menschen ist es gegeben, über Sinn und Zweck unseres Daseins nachzudenken.
Höhen und Tiefen sind ständige Begleiter unseres Lebens, die auf vielfältige Weise zum Ausdruck kommen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidrun Gemähling

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gott kennt alle Geheimnisse von Heidrun Gemähling (Nachdenkliches)
Kalte Lippen von Marija Geißler (Krieg & Frieden)
ABSCHIEDSKUCHEN FÜR KARL-HEINZ von Christine Wolny (Dankbarkeit)