Karl-Heinz Fricke

Parodie auf unsere Lieder Achter Teil

Dein ist mein ganzes Herz,
sprach ein Knabe wohl im Scherz.
Nachdem er sie besaß,
sagte er, es war ein Spaß.
 
Der alte Scherenschleifer und sein Hund
waren froh und auch gesund.
Wo hatte er seine Kenntnisse her ?
Sie schliffen ihn beim Militär.
 
Aus Wien kam einst ein Telegram,
gerichtet an den dritten Mann.
Er möge auch bei Gewittern
weiter auf der Zither zithern.
 
Im Hafen von Adano
da spielte sie Piano.
Nachts war sie nie allein,
da spielte mit ihr Hein.
 
Wenn ich je deine Liebe verlier,
such ich mir eine Neue.
Es gibt so viele Damen hier,
darunter nicht viel Scheue.
 
Der Mond zieht seine Bahn
gemächlich, nicht im Affenzahn.
Und es weiss ein jeder,
auf seiner Bahn sind keine Räder.
 
Tulpen aus Amsterdam
liebte sehr der lange Jan.
Da kam der böse Tiny Tim 
und die ganze Pracht war hin.
 
Der Student von Paris
ging wiederum nur vorbei.
Enttäuscht bewarf ihn die Marlies
mit einem faulen Ei.
 
Draußen am alten Brunnen,
da lagerten die Hunnen.
Ihre Hintern waren wund,
aber durstig sehr ihr Mund.
 
Bora Bora,
was meinst du Dora ?
Es kam mir so in den Sinn,
wollen wir da mal hin ?
 
Die Nacht ist nicht zum Schlafen da,
mahnte Ruth den Waldemar.
So machten beide ohne Frage
eine jede Nacht zum Tage.
 
Karl-Heinz Fricke  27.10.2007

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.10.2007. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es geht um die Wurst von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Sonntags Blitze von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Mahl zu später Stund von Ramona Jährling (Sehnsucht)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen